RuhrHochDeutsch jetzt auch mit Fußball!

Das Spiegelzelt an der Westfalenhalle wird von Juni bis Oktober wieder zum Comedy-und Kabarett-Standort.
  • Das Spiegelzelt an der Westfalenhalle wird von Juni bis Oktober wieder zum Comedy-und Kabarett-Standort.
  • Foto: Martin Filliponi
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Schon zum fünften Mal zeigt das Kabarett- und Comedyfestival Ruhrhochdeutsch, das das Ruhrdeutsche die schönste aller Sprachen ist.

Und im Spiegelzelt an den Westfalenhallen hört er sich noch schöner an als anderswo. Dort sind den ganzen Sommer lang – von Ende Juni bis Mitte Oktober – Highlights der Kabarett und Comedy Szene, aus dem Ruhrpott und von anderswo zu sehen. Stars und Sternchen; Newcomer und Aufsteiger; bekannte Namen und Geheimtipps zum Weitersagen.

„Mit dem Festival Ruhrhochdeutsch feiern wir nun schon ein kleines Jubiläum. Es findet bereits zum fünften Mal statt“, erklärt Horst Hanke-Lindemann, künstlerischer Direktor des großen Kabarett- und Comedy Festivals. Für Dortmund sei ein neues Format von hoher Attraktivität und Akzeptanz entwickelt worden, das dem Anspruch einer Kulturmetropole wie Dortmund angemessen sei.

„Für dreieinhalb Monate während des gesamten Sommers setzt es einen besonderen Akzent im Kulturleben der Stadt. Es lockt Besucher nicht nur aus Dortmund, sondern aus dem gesamten Land an.“
Das Spiegelzelt steht in diesem Jahr wieder an der Westfalenhalle, am Rande des Ruhrschnellwegs. „Hier wird das Spiegelzelt jeden Tag von rund100 000 Menschen wahr-genommen“, ergänzt Hanke-Lindemann.
Auch in diesem Jahr bietet das Festival wieder ein Programm mit vielen Stars, Highlights, Überraschungen und neuen Formaten. Dabei spielt auch die Fußball-WM eine Rolle, denn bis zum 13. Juli kicken im fernen Brasilien ja die Besten der Besten auf dem grünen Rasen um die Fußballweltmeisterschaft. Deshalb haben wir für Ruhrhochdeutsch ein WM-Spezial zusammengestellt, bei dem die Freunde von Fußball und Kabarett, Comedy und Fußball auf ihre Kosten kommen. Samba im Ruhrpott!

Es gibt nicht nur die Spiele der FIFA WM im Spiegelzelt mit Public Viewing auf der Großleinwand, sondern auch Comedyprogramm rund um das Leder:

„Samba – Segersse – Kalinen und Currywurst“: Die Spiele des Achtel- Viertelfinales- und Finale mit: Gregor Schnittker & Gästen, und die Halbfinale mit: Peter Großmann & Gästen. In der gepflegten Atmosphäre des Spiegelzelts empfangen Schnittker und Großmann exzellente Gäste aus der Welt von Fußball, Kabarett und Comedy. Mit dabei: Willi „Ente“ Lippens, Norbert Dickel, Alfred „Aki“ Schmidt, Bruno „Günna“ Knust, Lioba Albus, Der Obel, Fred Ape, Ben Redelings und viele Überraschungsgäste.

Kabarettistisch wird es bei „Löw kann nicht – Die Sportrevue wo au luschtig is". Die Fußball-WM ist bald zu Ende, das Sportjahr hat sich inzwischen halbiert. Aus diesem Grund schauen acht Experten in trauter Runde auf dies wo war und auf das, wo keiner bemerkt hat: den Fußball und anderen Wahnsinn.Ein unterhaltsam kabarettistisches Programm für Sportsfreude im Spiegelzelt, vor allem für Frauen und vor allem für Männer. Achtung: Das Programm ist auch für über 16 Kinder geeignet! Die Experten: Fritz Eckenga als Jogi Löw, Peter Großmann als Jogi Löw, Matthias Bongard als Jogi Löw, Matthias Schubert als Jogi Löw, Uli Schlitzer als Jogi Löw, Pete Freiberg als Jogi Löw, Peter Krettek als Jogi Löw, Thomas Koch als Jogi Löw und als Special Guest Dirk Jöhle als Hansi Flick.

Immer ab 22 Uhr geht es weiter auf dem grünen Rasen.
In Zusammenarbeit mit Knacki Deuser gibt es das Festival im Festival, nämlich das erste Deutsche Stand-Up Festival: „Der Ruhrpott steht...“
Knacki Deuser, der Gründer des legendären NightWash Comedy Cloub, präsentiert und moderiert ein neues Format: das „Festival im Festival“. Von Donnerstag bis Sonntag in wechselnder Besetzung.
Ein feiner, bunter Querschnitt von dem, was die Stand-Up Szene zu bieten hat. Jede Show wird anders und jede ist ein Erlebnis für sich. Mit Ingo Appelt, Lisa Feller, Torsten Sträter, Fatih Cevikkollu u.v.a.

Und so schön wird das Wochenende im Spiegelzelt – immer von donnerstags bis sonntags, und manchmal auch zwischendurch und zwischendrin in der Woche. Mit guten alten Bekannten, die immer wieder überraschen; den Stars der Ruhrpott-Kabarett-Szene; rasanten Aufsteigern in den Kabarett-Olymp; Solisten, Ensembles und Geschwistern; den Highlights aus dem Rest der Republik; mit Flügel, Gitarren und Begleitorchester; mit und ohne Ruhrdeutsch; mit Premieren und ganz frischen Programmen und weiteren Überraschungen…

Zum ersten Mal im Spiegelzelt sind Konstantin Wecker, Matthias Richling, Tobias Mann, Sebastian Pufpaff, Hans-Joachim Heist, Storno, Dave Davis und die sagenhaften, legendären, unvergleichlichen und unnachahmlichen Geschwister Pfister mit dem Jo Roloff Trio.
Außerdem wird es für Nachtschwärmer an zwei Abenden jeweils ab 23 Uhr Late Night Shows geben, die von illustren Gästen gestaltet werden. Am 19. Juli. „Die Nachtshow – jung und wild“ und
am 29. August. „Kollegen lesen Kollegen“ mit Jochen Malmsheimer, Piet Klocke, Kai Magnus Sting und vielen anderen.

Zum weiteren Programm erläutert Horst Hanke-Lindemann: „Bewährte Programmreihen, die sich beim Publikum großer Beliebtheit erfreuen, haben wir beibehalten. Von montags bis mittwochs präsentieren wir die diversen …immer-Veranstaltungen: immer montags mit Pommes, Currywurst und Bier und Kabarett vom Feinsten für 16 Euro; immer dienstags „Der Bauch lacht mit“ – Kabarett von am Tresen, Ein Fünf-Gänge-Menü mit Kabarett von Martin F. Risse, Hans-Peter Krüger, Franziska Mense-Moritz, Bianka Lammert und Hans Wanning, Musik für 39 Euro inkl. aller Speisen, Weiß- und Rotweine sowie Mineralwasser; immer mittwochs „HerzDame sticht“ mit Lioba Albus und Highlights der Komikerinnenzunft.

Wie es inzwischen gute Tradition ist, wird das Festival Ruhrhochdeutsch am 26. Juni wieder mit einer Benefiz-Gala eröffnet, dieses Jahr – wie könnte es anders ein – mit einem deutlichen Bezug zur WM. Alle mitwirkenden Künstler – u.a. Knacki Deuser, Der Obel, Fred Ape und Lioba Albus treten ohne Gage auf und der gesamte Erlös der Veranstaltung wird für die Dortmunder Tafel gespendet.
Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.