7.000 Musikfans feierten Exodus in der Dortmunder Westfalenhalle
Sieben Teams spielten zehn Stunden Hardcore

In der Westfalenhalle in Dortmund  feierten rund 7.000 Musikfans ausgelassen die Neuauflage von Exodus.
3Bilder
  • In der Westfalenhalle in Dortmund feierten rund 7.000 Musikfans ausgelassen die Neuauflage von Exodus.
  • Foto: Exodus
  • hochgeladen von Antje Geiß

10 Stunden feierten 7.000 Besucher ausgelassen die dritte Ausgabe von Exodus in der Dortmunder Westfalenhalle zu den härtesten Sounds der elektronischen Musikszene.
Zuletzt fand das Festival  2017 statt und musste, wegen Terminschwierigkeiten, zwei Jahre pausieren.
Für frenetische Stimmung bei der Neuauflage sorgten Acts wie Angerfist, Miss K8, Dr. Peacock und Mad Dog.
Das Besondere: Die Künstler traten nicht allein, sondern in Teams auf. In dieser Kombination präsentierten sie verschiedenste Stilrichtungen von Hardcore. Die Veranstaltung verlief reibungslos und ohne Zwischenfälle.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen