Schausteller-Verein errichtet an der Westfalenhalle Dortmund mobilen Freizeitpark
Tickets für Freizeitpark sichern

Hochkarätige Fahrgeschäfte sorgen für Spaß und Nervenkitzel.
  • Hochkarätige Fahrgeschäfte sorgen für Spaß und Nervenkitzel.
  • Foto: funDOmio
  • hochgeladen von M Hengesbach

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und so hat sich ein Zusammenschluss von Schaustellern aus ganz Deutschland gemeinsam mit Verantwortlichen des Schausteller-Vereins „Rote-Erde Dortmund“ eine besondere Freizeiteinrichtung für die Sommerferien in diesem Jahr einfallen lassen.

„funDOmio“ der Pop-Up Freizeitpark im Herzen von Dortmund rund um die Westfalenhalle, bietet vom 25.06. bis 11.08. Vergnügen und Gaumenfreuden auf 60.000 Quadratmetern. Ein mobiler Freizeitpark zusammengestellt aus Fahrgeschäften, Gastronomiebetrieben und Showbereichen, bietet einen sicheren Zeitvertreib im Rahmen der momentan ungewöhnlichen Umstände.

Die Parkbezeichnung setzt sich aus den Worten „fun“ wie Spaß, „DO“ wie Dortmund und „mio“ in der wörtlichen Übersetzung „mein“ zu dem Fantasienamen „funDOmio“ zusammen, der freiübersetzt für „Meinen Spaß in Dortmund“ steht. Und das haben sich die Macher rund um den ersten Vorsitzenden des Schaustellerverbandes „Rote-Erde“ Patrick Arens, auch zum Ziel gesetzt: Spaß nach Dortmund bringen und endlich wieder dem Berufsziel des Schaustellergewerbes nachkommen, Freude zu verbreiten.
Ein thematisiertes Freizeitparkgelände umringt von Bäumen, ergänzt durch viele grüne Dekorationselemente, bringt Urlaubsflair und familienfreundliche Atmosphäre mit volksfesttypischen Attraktionen in neuem Gewand nach Dortmund .

Fahrgeschäfte

Hochkarätige Fahrgeschäfte finden sich im Herzen Dortmunds wieder und so köHnnen allein für die kleinen Gäste schon zahlreiche Belustigungen bereitgehalten werden, wie: Schwanenflieger, Verkehrsgarten, Kinderachterbahn, XXL Rutsche, Kinderscooter und verschiedene   Kinderkarussells. Hier können die Kinder ihre Runden im Pferdekarussell drehen, rasant mit dem Teppich die Riesenrutsche hinabsausen oder im Kinderscooter und Verkehrsgarten das eigene  Fahrzeug steuern und ihr persönlicher Kapitän sein.
Aber auch "Adrenalinjunkies" kommen auf dem Freizeitgelände auf ihre Kosten und können sich auf  eine rasante Zick-Zack Fahrt in der XXL Maus, einem riesen Schaukelerlebnis in der „Konga“ auf  bis zu 45 Meter Schaukelhöhe oder auf einen freien Fall aus 85 m aus dem höchsten transportablen Gyro-DropTower „Hangover“ freuen.
Ebenso haben es die Rundfahrgeschäfte in sich und so bietet der „Voodoo Jumper“ eine wilde  Aufund Abfahrt in hängenden und selbst-drehenden Gondeln in der Rundfahrt an. Genauso rasant im Kreis, aber flach auf der sich drehenden Plattform, geht es im Fahrgeschäft „BreakDance“ zu:  hier sorgen die beweglichen und kippenden Gondeln für überraschende Wendungen und Thrill  während der Fahrt. Thrill gibt es auch in der Geisterbahn „Shocker“, die zum Gruseln einlädt und in der Überkopfschleuder „Apollo 13“, die im vollthematisierten Weltraumoutfit zu 55 Meter hohen und 120 km/h schnellen Überschlagsfahrten einlädt. Wer seine Fahrt lieber selbst steuert, findet Fahrvergnügen im beliebten Autoscooter „Isken Numer I“, und wer familienfreundlich seine  Runden drehen will, kann im Musikexpress „Amazona Bahn“, Twister oder Wellenflug die  Fliehkräfte testen oder die Aussicht über Dortmund aus dem nostalgischen „Roue Parisienne“ Riesenrad aus 48 Meter Höhe genießen.
Ebenfalls neue Ausblicke bietet der Fliegende Teppich „1001 Nacht“ der sich langsam in die Höhe von 27 Meter schaukelt und die Erlebnisbahn „Laser Pix“ die neben der Durchfahrt durch eine  Spielwelt wie bei Marioland und Pac-Man, auch die Beteiligung der Gäste ermöglicht. Hier darf jeder Gast mit seiner eigenen Laserpistole während der Fahrt auf Zielscheiben schießen um Punkte zu sammeln und eröffnet damit ein ganz neues Fahrerlebnis für die Mitfahrer. Ähnlich aktiv geht es im Laufgeschäft„Krumm und Schief“ des Freizeitparks zu, hier kann die lustigste Baustelle der Welt, auf einem Parcourswege im Baustellenstil begangen und erklommen werden. Wer dann nach all  diesen Erlebnissen einen spritzigen Abschluss sucht, findet diesen in der Wildwasserbahn „Poseidon“ mit griechischen Dekorationsumfeld und feuchtfröhlichen Abfahrten im Baumstammfloß.

Gastronomie & Spielbetriebe

Nach all dem Fahrvergnügen gilt es auch den Gaumen zu erfreuen: Hier finden sich im Rahmen von zwei Gastronomiehotspots typische Volksfestschmankerl wie Bratwurst, Crêpes und gebrannte Mandeln. Alles im einheitlichen Gewand eines Fischerdorfes, welches die jeweiligen Lebensmittelbetriebe in doppelstöckig gestalteten Hütten beherbergt. Umrandet werden diese Bereiche mit Sitzgelegenheiten in gebührendem Abstand, so dass der Verzehr mit Urlaubsfeeling imFischerdorf auch genossen werden kann.
Als weitere Ergänzung des Angebots, gibt es einen Bereich mit Spielgeschäften in dem das Glück und die Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden können und knuddelige, flauschige Gewinne  ergattert werden können.

Showelemente

Der Freizeitpark bietet neben umfänglicher thematischer Gestaltung auch weitere Angebote für Kinder und Familien in Form von Straßenkünstlern, Gauklern, Akrobatik und Zauberkünstlern. Die den Aufenthalt noch kurzweiliger und vielseitiger für die Besucher gestalten sollen und weitere Highlights im Rahmen des Tagesausflugs auf das Freizeitparkgelände bieten.

Infrastruktur

Das Gelände erstreckt sich auf 60.000 qm auf den Parkflächen rund um die Westfalenhalle und  dem Signal Iduna Park (Westfalenstadion) und befindet sich damit mitten in Dortmund. Die Veranstaltungsfläche ist sowohl durch den ÖPNV, über die U-Bahn-Haltestelle Westfalenhalle und gleichermaßen durch die direkt angrenzenden Parkflächen mit dem Auto bequem  erreichbar.
Das Gelände ist rundum abgegrenzt und bietet die Möglichkeit die Personenanzahl auf dem Gelände zu begrenzen und die aktuell geltenden Abstandsregelungen gut zu kontrollieren und  sicherzustellen.
Die zwei umliegende Hotels „Mercure Hotel Dortmund Messe & Kongress“ und „Ringhotel Drees“, bieten die Möglichkeit, für einen entspannten Tagesausflug nach Dortmund mit anschließender
Übernachtung.

„Einmal zahlen – alles fahren“

Die Gestaltung der Eintrittspreise orientiert sich an dem typischen Konzept von stationären  Freizeitparks, nach der Prämisse "Einmal zahlen- alles fahren". Die Gäste buchen vorab ihre Tickets online über ein Buchungssystem und können dann den ganzen Tag die Spaßanlagen nutzen und  nach Lust und Laune den Park besuchen. Lediglich die Spielgeschäfte und die gastronomischen  Angebote müssen separat bezahlt werden.

  • Der Eintrittspreis beträgt 34 € für Erwachsene
  •  und 29 € für Kinder bis 11 Jahre.
  •  Kleinkinder bis 4 Jahre sind kostenlos
  •  Oma und Opa fahren zum Kindertarif von 29 € (ab 65 Jahre)
  • Als Ermäßigung für Gäste mit Handicap, ist die Begleitperson kostenlos. Hier muss also nureinmalig der Eintrittspreis von 34 € gezahlt werden und die Begleitperson darf kostenlos mit in den Park.
  • Zusätzlich wird es eine Einstiegsaktion mit „Early Bird“ Tarif für alle Frühentschlossenen geben. Hierbei gibt es alle Tickets bis zum 15. Juni,  zum Kindertarif von 29 € im Onlineshop.

Hygienemaßnahmen

Auf Grund der aktuellen Situation, achtet natürlich auch der Pop-Up Freizeitpark „funDOmio“  mit allen Mitteln und Möglichkeiten auf die Corona-Vorgaben. So wurde ein umfängliches Hygienekonzept ausgearbeitet und Abstandsregelungen, Handhygiene und Mundschutzvorschriften auf dem Parkgelände eingeplant.

  • Hierzu gehören Handwaschgelegenheiten
  •  Kapazitätseinschränkungen in den Fahrgeschäften
  • Hinweisschilder und Abstandsregelungen auf dem gesamten Gelände

Die Veranstalter sorgen hier gemeinsam mit den Betreibern und Sicherheitspersonal für einen  sicheren Aufenthalt mit Schutzmaßnahmen in allen Bereichen. Dies zeigt sich auch, in der Anzahl der  zugelassenen Gäste auf dem Gelände: Eine Fläche die üblicherweise Platz für bis zu 50.000Personen bietet, wird nun täglich nur noch von einem Zehntel der Gäste betreten und so bietet die großzügige Fläche ausreichend Platz für unbeschwertes Freizeitvergnügen. Der temporäre Freizeitpark „funDOmio“ richtet sich insbesondere an Familien und Kirmesbegeisterte, die  Kirmesfeeling erleben wollen und ein sicheres Freizeitangebot mit vielseitigen Angeboten suchen.

Weitere Infos  unter: www.fundomio.de

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen