Aktion zur Ausstellung „Transparenz“ im MKK
Universitätschor bringt Klangperformance ins Museum

Der Universitätschor ist morgen mit einer  Klangperformance im Museum zu erleben.
  • Der Universitätschor ist morgen mit einer Klangperformance im Museum zu erleben.
  • Foto: Baege / TU Dortmund
  • hochgeladen von Antje Geiß

„Transparenz“ heißt eine kleine Ausstellung, die im Museum für Kunst und Kulturgeschichte zeitgenössisches Kunsthandwerk im Dialog mit Exponaten aus der Museumssammlung zeigt. Der Universitätschor unter Leitung von Heinke Kirzinger hat sich vom Titel „Transparenz“ inspirieren lassen und beleuchtet das Thema am Freitag, 8. November, um 19 Uhr mit einer Klangperformance musikalisch im Museum an der Hansastraße.
Der Eintritt zur Klangperformance und in die Ausstellung ist frei. „Die Zuhörer erwartet kein Konzert im klassischen Sinne, sondern eher ein Klangerlebnis, bei dem sie in die Welt des Klangs eintauchen können“, so Chorleiterin Heinke Kirzinger. Aufgeführt werden der Kanon „Ja dan duia“ der finnischen Komponistin Soili Perkiö, das meditative Konzertstück „Raumklang“ nach einer Idee von Michael Betzner-Brand sowie ein vielstimmiges Musikstück, bei dem sechs traditionelle Kanons im Dialog erklingen. Das MKK präsentiert in der Sonderausstellung noch bis zum 10. November.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.