Freitagabend im Schauspielhaus
Uraufführung PLAY: Möwe

Kay Voges inszeniert "Play: Möwe. Abriss einer Reise" am Schauspielhaus Dortmund.
  • Kay Voges inszeniert "Play: Möwe. Abriss einer Reise" am Schauspielhaus Dortmund.
  • Foto: Birgit Hupfeld
  • hochgeladen von M Hengesbach

Hunderte verschiedene Stimmen sind in den letzten zehn Jahren im Schauspielhaus erklungen. Was wäre, wenn man diese Bilder, Wörter, Klänge und Situationen heben könnte wie einen Schatz?

Nach dieser Idee von Schauspielchef Kay Voges und dem Ensemble entstand "Abriss einer Reise" frei nach Tschechow. Sie erforschen am Freitagabend bei der Uraufführung im Schauspielhaus auf 208 qm Bühne das Leben zwischen Geburt und Tod, Transzendenz und Trivialem, Realität und Traum, Gesagtem und Verdrängtem, setzten sich auf die Fährte von dem, was ist – und dem, was sein könnte. Was, wenn man in dieses Nebeneinander vieler Theater-Augenblicke sehen könnte? Wie in die Welt hinter einem Spiegel?

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.