Viel Prominenz zu Gast im Keuning-Haus

Ingo Appelt kommt mit seinem neuem Programm „Göttinnen" am 6. Mai ins Keuning-Haus.
2Bilder
  • Ingo Appelt kommt mit seinem neuem Programm „Göttinnen" am 6. Mai ins Keuning-Haus.
  • Foto: Schaffrath
  • hochgeladen von Antje Geiß

Kabarett, viel Musik und ein Neujahrsfest - das sind die Höhepunkte der nächsten Monate im Keuninghaus.

Ein besonderer Fokus liegt auch auf Projekten und Veranstaltungen, die den Austausch zwischen den verschiedenen Kulturen in der Nordstadt auf lebendige Weise nachhaltig fördern.
Besonders amüsant wird es bei den Gastspielen von Piet Klocke und Simone Sonnenschein am 30. März, dem Comedian Olaf Schubert (16. April) sowie dem einzigartigen Ingo Appelt am 6. Mai, der sich mal wieder mit dem weiblichen Geschlecht auseinandersetzt: „Göttinnen“ heißt sein neues Programm.
Als angenehmer Kontrast zur kalten Winterzeit können karibische Rhythmen aus Jamaica bei dem Konzert mit Jah Culture am 3. Februar oder bei der Jam Down Party am 25. Februar mit den Reggae-Top-Acts Ijahman Levi, Fantan Mojah und I Wayne erlebt werden.
Wer gerne Chorgesang hört, dem sind das Frühjahrskonzert des Dortmunder Shanty-Chores am 18. April, die Gospelnacht im Rahmen des Internationalen Gospelkirchentages am 1. Juni sowie das Konzert der Joyful Singers am 29. Juni zu empfehlen.
Höhepunkt des Musikprogramms ist der Auftritt der kubanischen Band Luis Frank & Soneros De Verdad am 22. Juni.
Im Bereich Interkultur setzt das aktuelle Programm gezielte Akzente. Dazu gehört das Tanzprojekt „Suburbian Ballad“ unter der Leitung der ersten Solistin des Dortmunder Balletts, Monica Fotescu-Uta. Besonders interessant verspricht die Fachtagung für Frauen „Dortmunderinnen sprechen über Integration“ am 11. Februar zu werden. Kurz vor der Sommerpause präsentiert sich das Kulturprogramm noch einmal farbenfroh, vielfältig und ausgesprochen international: Das erfolgreich gestartete Internationale Tanzfestival "Tanz Folk" ist am 23. Juni geplant.
Ein Roter Faden im aktuellen Programm sind kulturelle Großveranstaltungen von Migrantenvereinen: Dazu gehören das Persische Frühlings- und Neujahrsfest Norouz , das dieses Jahr am 25. März gefeiert wird, die Festveranstaltung der Palästinensischen Gemeinde zu Dortmund am 7. April oder das Fest des Portugiesischen Folklorevereines R. F. St. Antonio am 16. Juni.
Highlights für Jugendliche sind der „Ruhrpott Masters Dance Contest“ (28. Januar), ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im HipHop Streetdance, die Projektwoche „Funky Fresh Dance Jam“ vom 10. bis 14. April sowie die 3. Dortmunder Parkour Convention am 12. Mai, zu der die gesamte Szene aus NRW in den neuen Skatepark eingeladen wird.
Aufgrund des großen Erfolgs wird außerdem bei der Veranstaltung „Kunst & Kultur“ am 24. und 25. März junge Kunst, Streetart, Workshops und Musik erstmals an zwei Tagen hintereinander präsentiert.
Das Kinderprogramm bietet wieder viel Spaß und Spannung. So dreht das „KinderKunstKarussell“ frei nach dem Motto „Menschenskinder!“ seine nächste Runde. Das „Magische Lichttheater“ verspricht abenteuerliche und verblüffende Erlebnisse. Und bei „Piraten Ahoi“ am 31. Januar in der Karnevalszeit sind der Fantasie und Kreativität fast keine Grenzen gesetzt.

Ingo Appelt kommt mit seinem neuem Programm „Göttinnen" am 6. Mai ins Keuning-Haus.
Olaf Schubert ist am 16. April zu sehen.
Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen