Saison startet im Westfalenpark

Westfalenpark-Chefin Anette Kuloczik und Sabine Müller haben mit Partnern im Park ein volles Programm geplant.
  • Westfalenpark-Chefin Anette Kuloczik und Sabine Müller haben mit Partnern im Park ein volles Programm geplant.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Dortmund. Endlich beginnt es überall – vor allem im Westfalenpark - zu blühen. Mit jedem Tag wird der Park frühlingshafter - Spaziergänge, Sonnenbäder und Veranstaltungen an frischer Luft sind jetzt genau das Richtige, wo‘s jetzt warm wird.

Das Programmteam des Parks hat viel in der Open-Air-Veranstaltungssaison von April bis Juli geplant. Was sich die Veranstalter, Gastronomen, Partner und Einrichtungen ausgedacht haben, zeigt das druckfrische Westfalenparkprogramm.
Sportlich geht’s zu, traditionell, musikalisch und gärtnerisch: So gibt es Outdoor-Trainingseinheiten für Frühaufsteher und natürlich wird die Maikundgebung wieder im Westfalenpark mit buntem programm gefeiert.
Die besonders beliebten Gartenmärkte starten mit dem Frühlingsmarkt zum Muttertag und das Rosenfest zur allerschönsten Zeit der Rosenblüte im Juni sorgt für „Rosige Zeiten“.

Von der Oper bis zum Schlager

Und musikalisch lockt der Park mit den unterschiedlichsten Sparten: die Bandbreite rangiert zwischen der wunderbaren, stimmungsvollen Operngala als Start für das Festival Klangvokal am 30. Mai und Schlagerhits bei der großen Schlagerparty Dortmund am 22. Juni auf der Festwiese.
Dazwischen stehen viele Angebote an frischer Luft auf dem Programm: Rosenführungen, Geocaching, Kräuterexkursionen, Nachtwanderungen und Mikroskopier-Events an den Teichen für Kinder.

Erster Flo(h)rian lockt

Die Open-Air-Saison beginnt im Park – wie es sich gehört am 28. April mit dem ersten großen Trödelmarkt „Flo(h)rian“, gefolgt von der Vor-Ferien-Version im Juli und den beiden letzten Märkten im September (Sommerferien) und Oktober.
Über die nächsten Monate hinweg sorgen auch die Partner des Parks für Angebote für Kinder und Jugendliche in Hülle und Fülle: Kinderkultur in bunten Facetten findet im Regenbogenhaus, im Kindermuseum mondo mio! und im Nostalgischen Puppentheater statt. Die ersten Aufführungen im Kinderkulturcafé und an der Puppenbühne beginnen am 28. April.
Diese Veranstaltungen gibt es an den Wochenenden von April bis Juli – und dann geht es mit großen Konzerten auf der Festwiese, Märkten und Festen weiter. Neuheiten soll es auch noch geben. Schon mal vormerken: Am 10. August ist Lichterfest.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen