Alerta demonstriert gegen Neonazi-Gewalt

Zu einer Spontandemonstration trafen sich Samstagabend rund 50 Antifaschisten in der City nach dem brutalen Übergriff von
Neonazis in der Nacht auf Freitag. Laut Alerta-Bündnis, einem Zusammenschluss antifaschisticher gruppen, hatten Neonazis Freitagfrüh mehrere Antifaschisten angegriffen - auch mit einem Messer. Die spontane Demonstration zog von an der Reinoldikirche zur Katharinentreppe. Die Demonstranten verliehen ihrer Wut durch laute Parolen Ausdruck und trugen Transparente mit sich, die zum aktiven Widerstand gegen rechte Gewalt aufriefen. Mit Flyern wurde zu Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch
am 3. September aufgerufen. Zeitgleich fanden sich am Hauptbahnhof Mitglieder der Dortmunder Neonaziszene zusammen, um ihre rechte Propaganda zu verbreiten. Im Bahnhof kontrollierte die Polizei vereinzelt Neonazis. Von den Antifaschisten überrascht und eingeschüchtert zogen sich die Neonazis laut Alerta zum Nordausgang des Hauptbhanhofs zurück und hielten dort eine Kundgebung ab. Die Antifaschisten versuchten eine
Kundgebung in Sicht- und Hörweite der Neonazis an der Mahn- und
Gedenkstätte Steinwache durchzuführen. Die Polizei verbot jedoch trotz
der Einsatzkräfte einer Hundertschaft die zuvor angemeldete Kundgebung. Daraufhin zog die antifaschistische Spontandemo weiter in die Nordstadt über die Münsterstraße zum Nordmarkt. Dabei wurden die Anwohner über den Überfall der Neonazis in der Nacht zuvor informiert und dazu aufgerufen, sich am 3. September an den Aktionen gegen den Naziaufmarsch zu beteiligen.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen