Arbeitskreis „Christen gegen Rechtsextremismus“ lädt zur Mahnwache ein
Christen gehen auf die Straße

 Zu einer Kundgebung und Mahnwache vor St. Reinoldi lädt der Arbeitskreis „Christen gegen Rechtsextremismus“ am Freitag, 15. März ab 16 Uhr ein.
Die Kundgebung erinnert daran, dass vor 85 Jahren, am 16. März 1934, die Synode der westfälischen Provinzialkirche sich als „Bekenntnissynode“ in Opposition gegen die Nationalsozialisten begriffen hatte. Die „Christen gegen Rechtsextremismus“ wollen auch darauf aufmerksam machen, dass die Dortmunder Neonaziszene für den 25. Mai, einen Tag vor der Europawahl, einen neuen Aufmarsch in Dortmund angekündigt hat. „Wir treten ein gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus und werben für ein demokratisches Europa“, heißt es im Aufruf zur Kundgebung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen