Diskussion über Demokratie beim Jugendforum im Henßler-Haus
Dortmunder Jugend sagt: Wir sind mehr

 150 junge Dortmunder diskutierten im Henßler-Haus beim Jugendforum über Demokratie und das gesellschaftliche Miteinander.
  • 150 junge Dortmunder diskutierten im Henßler-Haus beim Jugendforum über Demokratie und das gesellschaftliche Miteinander.
  • Foto: Foto: Jugendforum
  • hochgeladen von M Hengesbach

150 Kinder und Jugendliche haben beim stadtweiten Jugendforum über Demokratie gesprochen und für deren Gefährdung sensibilisiert. In und um das Fritz-Henßler-Haus war wieder eine Menge los: Das Jugendforum stand unter dem Thema „Zeit für DemokratieRetter - #wirsindmehr“. Das hatten die Jugendlichen der Vorbereitungsgruppe entschieden.
Rund 150 waren dem Ruf gefolgt und haben inhaltlich zum Thema gearbeitet. Unterschiedliche Initiativen luden im Rahmenprogramm zum Mitmachen ein und informierten. Thematisch gearbeitet wurde an drei verschiedenen Stationen. Dabei war der Ansatz bewusst ein spielerischer und kreativer. So konnten die Teilnehmener in einem Würfelspiel ihre eigenen Regeln aufstellen. Anhand der Ergebnisse diskutierten sie über Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Strategien. Eine zweite Station deckte beim Quiz Codes und Symbolen der extremen Szene auf. Kreativ ging es bei „Demokratie – Handmade“ weiter. Zum Einstieg beschäftigten sich die Jugendlichen damit, wie menschenverachtende Aussagen auf Betroffene wirken. Zu Themen der Diskussion entwarfen Jugendliche mit Künstler Reinhard Alff Comics.
Auf der Bühne berichteten Dortmunder Delegierte von der Arbeit des Kinder- und Jugendrates NRW und Assad Shakil Shaikh Yasmeen und Louis Krinetzki wurden im Amt bestätigt. Zukünftig werden sie vertreten von Julia Wisniewski und Paul Hoffmann. Gleichzeitig sind die vier nun auch Sprechern des Jugendforums. Neu war die Abstimmung per Smartphone.

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.