Eigentümerforum trifft sich in der Nordstadt

Ein Beispiel für lohnende Investitionen in Sicherheit und gemeinsames Handeln im Quartier begutachteten Eigentümer auf Einladung des Forums und Vivawest in der modernisierten Siedlung Lütgenholz.
  • Ein Beispiel für lohnende Investitionen in Sicherheit und gemeinsames Handeln im Quartier begutachteten Eigentümer auf Einladung des Forums und Vivawest in der modernisierten Siedlung Lütgenholz.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Erstmals unterwegs war jetzt das Eigentümerforum, das sich auf Einladung der Quartiersmanager als Plattform für Austausch, Beratung und Informationen regelmäßig trifft. Ziel war ein beispielhaftes Projekt: die laufende Modernisierung des VIivawest-Quartiers Lütgenholz am Borsigplatz mit 21 Wohnhäusern und großzügigen Freianlagen.

Projektsteuerer Maurizio Lindemann stellte das Konzept vor: „Wir legen einen starken Fokus auf die Themen Einbruchschutz und Sicherheit im Quartier. Viele unserer Mieter fühlten sich nicht mehr sicher, insbesondere in den Außenanlagen. Das subjektive Sicherheitsgefühl war durch dunkle Bereiche getrübt“, beschreibt Lindemann den Zustand vor der Modernisierung. „Uns war schnell klar, dass für ein sicheres Quartier eine Kooperation mit anderen Experten notwendig ist. So haben wir früh die Feuerwehr, das Umweltamt, die Polizei und die Stadt mit ins Boot geholt.

Kommissar gab wertvolle Tipps

Hauptkommissar Matthias Spiekenheuer hat uns wertvolle Tipps geliefert, so wurden Fenster und Wohnungstüren mit einer sehr hohen Sicherheitsklasse eingebaut und Gegensprechanlagen montiert, mit denen man auch aus der Wohnung heraus das Licht im Treppenhaus anschalten kann.
Die Modernisierung der Häuser im Lütgenholz ist fast abgeschlossen. Bis zum Frühsommersommer 2019 soll die Umgestaltung und Modernisierung der Außenanlagen fertiggestellt sein. Dazu zählen auch die Umsetzung eines Lichtkonzeptes mit über 30 Mastleuchten, die Neugestaltung der Grünanlagen zugunsten von Sichtachsen, die Einrichtung eines durchgehenden Boulevards und vieles mehr.

Sicherheitsgefühl stärken

„Nach der Fertigstellung wollen wir ein großes Fest für unsere Mieterinnen und Mieter sowie alle, die an der Modernisierung mitgewirkt haben, ausrichten. Sie sind dann alle herzlich eingeladen, sich ein abschließendes Bild zu machen“, schließt Maurizio Lindemann die Tour.
Hauptkommissar Matthias Spiekenheuer bietet den Eigentümern/innen im Nachgang an, mit ihm ins Gespräch zu kommen, um über ihre Immobilien zu sprechen.
„Rundum eine gelungene und interessante Veranstaltung“, schlussfolgern die  Eigentümer aus der Nordstadt. Anne Behlau bedankte sich in deren Namen für die Impulse.

Blick übern Tellerrand

„Wir erhalten von vielen Eigentümern, die das Eigentümerforum besuchen, positive Rückmeldungen zu den Angeboten des Quartiersmanagements und der Stadt Dortmund. Insbesondere Blicke über den eigenen Tellerrand, wie bei dieser Exkursion heute, bieten den Immobilieneigentümern in der Nordstadt neue Ideen und Impulse für ihren Bestand“, so Anne Behlau.
Das nächste Eigentümerforum findet am Dienstag, 27. November, von 19 bis 21 Uhr statt. Zu den Foren lädt das Quartiersmanagement Nordstadt per Post oder E-Mail ein. Interessierte können sich dazu auf den Einladungsverteiler setzen lassen. Hierfür reicht eine kurze E-Mail an das Büro des Quartiersmanagements Nordstadt (buero@nordstadt-qm.de) oder man meldet sich telefonisch unter Tel. 0231-222 7373 für den Verteiler an. Zuständig für den Bereich Immobilien beim Quartiersmanagement Nordstadt sind Alexander Sbosny, Anne Behlau und Till Redenz.
Die Stadt Dortmund fördert das Engagement von Immobilieneigentümern neben dem Angebot „Eigentümerforum“ mit Beratungsleistungen, Zuschüssen aus dem Hof- und Fassadenprogramm sowie Modernisierungsvereinbarungen für steuerliche Sonderabschreibungen.
Das Hof- und Fassadenprogramm und das Quartiersmanagement Nordstadt werden mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Stadterneuerungsprogramm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen