Initiative Aufbruch Fahrrad trifft sich
Erster Stammtisch der Radfahrer

Die Initiative hat schon im Juli Unterschriften gesammelt, damit sich der Landtag mit den Forderungen der Radfahrer befasst.
  • Die Initiative hat schon im Juli Unterschriften gesammelt, damit sich der Landtag mit den Forderungen der Radfahrer befasst.
  • Foto: Archiv/ Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Erstmalig trifft sich in Dortmund ein Stammtisch für "Aufbruch Fahrrad". Interessierte sind Montag (26.11.) um 18 Uhr im Taranta Babu, Humboldtstraße 44 willkommen. Diesel-Skandal, Feinstaub-Alarm, Stau-Rekorde und drohende Fahrverbote: So kann es nicht weitergehen. Die Städte platzen aus allen Nähten, der Verkehr nimmt weiter zu, Stress und Parkplatzsuche gehören zur Tagesordnung. Trotzdem steigen viele Menschen ins Auto, weil sie den Eindruck haben, nicht sicher und komfortabel Rad fahren zu können.
Die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad möchte das ändern. Sie verweist auf Kopenhagen und die Niederlande, wo schon lange vorgemacht wird, wie es geht. Wenn sich die Menschen auf dem Fahrrad sicher fühlten und gute, komfortable Radwegen vorhanden seien, könne das Fahrrad Teil der Lösung sein, so die Initiative. Sie setzt auf eine Mobilitätswende in NRW, fordert ein Fahrradgesetz und mehr Verkehrssicherheit auf Straßen und Radwegen. Näheres unter aufbruch-fahrrad.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen