Finanzausschuss: Dortmunder Kinderferienparty wird nicht abgesichert

Im Dortmunder Rathaus gab es am letzten Donnerstag keine Mehrheit für eine generelle finanzielle Absicherung der Kinderferienparty durch die Stadt Dortmund.
2Bilder
  • Im Dortmunder Rathaus gab es am letzten Donnerstag keine Mehrheit für eine generelle finanzielle Absicherung der Kinderferienparty durch die Stadt Dortmund.
  • Foto: Carsten Klink
  • hochgeladen von Carsten Klink

Am Donnerstag tagte der Finanzaussschuss der Stadt Dortmund in einer Sondersitzung im Rahmen der Haushaltsberatungen von 14 bis 19.30 Uhr im Rathaus. Der Ausschuss konnte sich nicht dazu durchringen, die jährlich in der Helmut-Körnig-Halle veranstaltete Kinderferienparty finanziell komplett abzusichern.

Die Gesamtausgaben des Verein "KINDER FERIEN PARTY Westfalen e.V." für die diesjährige Kinderferienparty lagen bei nur rund 68.000 Euro.

"Jahr für Jahr kämpfen die ehrenamtlich Tätigen darum, die Kinderferienparty stattfinden zu lassen. Und Jahr für Jahr ist sprichwörtlich bis zur Eröffnung unsicher ob diese überhaupt stattfinden kann, weil die Finanzierung aus Spenden und Bußgeldern nicht gesichert ist. In einer Stadt in der jedes Dritte Kind in Armut lebt, ist es dringend notwendig diese Institution endlich so abzusichern, dass Ehrenamtler*innen und Eltern sich darauf verlassen können, dass die Kinderferienparty in den Sommermonaten den Kindern zur Verfügung steht.", so begründete die Fraktion DIE LINKE und Piraten ihren Antrag, der mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP-Bürgerliste abgelehnt wurde.

Traurige Entscheidung

"Eine traurige Entscheidung in einer Stadt in der rund ein Drittel der Kinder von Sozialleistungen leben muss.", kommentiert Ratsmitglied Carsten Klink (DIE LINKE) das Abstimmungsergebnis.

http://www.dielinke-dortmund.de/nc/presse/aktuell/detail/zurueck/aktuell-81/artikel/fuer-kinder-ferien-party-ist-staedtische-unterstuetzung-erforderlich/

http://kinderferienparty.de/

Im Dortmunder Rathaus gab es am letzten Donnerstag keine Mehrheit für eine generelle finanzielle Absicherung der Kinderferienparty durch die Stadt Dortmund.
Ratsmitglied Carsten Klink (DIE LINKE), finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Piraten.
Autor:

Carsten Klink aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen