Hilfe für Gründerinnen in der Nordstadt gesichert

Das Zentrum für Gründerinnen in der Nordstadt, das vor zwei Jahren eröffnet wurde, ist für drei weitere Jahre gesichert.
  • Das Zentrum für Gründerinnen in der Nordstadt, das vor zwei Jahren eröffnet wurde, ist für drei weitere Jahre gesichert.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Auf Antrag der SPD-Fraktion beschloss der Ausschuss, das Gründerinnen Zentrum in der Trägerschaft der Wirtschaftsförderung fortzuführen und zunächst für die Dauer von drei Jahren in den Regelbetrieb zu übernehmen. Mittel hierfür sollen aus dem Wirtschaftsplan der Wirtschaftsförderung bereitgestellt werden. Dabei soll eine Weiterentwicklung dieses Instrumentes möglich sein. Parallel sollen Zufinanzierungsmöglichkeiten erschlossen werden. Ulrike Matzanke, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Das GründerinnenZentrum bietet Frauen Orientierungs- und Gründungsberatung, Qualifizierungsveranstaltungen und Platz für Begegnungen. Dazu kommen prozessbegleitende Beratungen bei der Existenzsicherung, ein Unterstützungsnetzwerk und gegenseitige Hilfe. Schon jetzt hat sich das Zentrum als erfolgreiches Instrument der lokalen Ökonomie und der zielgruppenspezifischen Gründungsförderung in der Nordstadt bewährt. Die Förderung der lokalen Ökonomie ist in der Strategieplanung der Wirtschaftsförderung verankert. Gleichzeitig ist das GründerinnenZentrum ein zentrales Projekt im Aktionsplan Soziale Stadt.“ Bisher bestand die Gefahr, dass das Gründerinnen Zentrum nach dem Ende des Bundesprogramms BIWAQ am 31.10.2012 hätte schließen müssen. Dies soll durch den Beschluss des Ausschusses verhindert werden.
Ulrike Matzanke: „Wir erwarten regelmäßige Berichte über den Istzustand, die Weiterentwicklung und die Perspektiven des Gründerinnen Zentrums im Wirtschaftsausschuss. Dem Ausschuss soll damit die Möglichkeit gegeben werden, die Entwicklung zu verfolgen und geeignet zu reagieren.“

Autor:

Jessica Stoffer aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen