Vorfahrt für E-Taxen am Dortmunder Hauptbahnhof: zukünftig 580 Taxi-Konzessionen
Stadt will Vorplatz für Elektro-Taxen digitalisieren

Durch elektronische Erfassung und Anzeige von Taxen an der Vorfahrt am Hauptbahnhof sollen E-Taxen bevorrechtigt Fahrgästen am Königswall aufnehmen können. Sie sollen zukünftig an den Wartereihen vorbei fahren und direkt Fahrgäste aufnehmen, um mögliche Zeitverluste durch das Laden der Batterie zu kompensieren.
  • Durch elektronische Erfassung und Anzeige von Taxen an der Vorfahrt am Hauptbahnhof sollen E-Taxen bevorrechtigt Fahrgästen am Königswall aufnehmen können. Sie sollen zukünftig an den Wartereihen vorbei fahren und direkt Fahrgäste aufnehmen, um mögliche Zeitverluste durch das Laden der Batterie zu kompensieren.
  • Foto: Stadt DO
  • hochgeladen von Antje Geiß

Die Förderung von E-Taxen am Hauptbahnhof ist eine innovative Maßnahme der Pläne zur emissionsfreien Innenstadt, mit der die Stadt Dortmund bei der Förderung der Elektromobilität voran gehen will.
Die Pläne wurden intensiv mit dem Verband des privaten gewerblichen Straßenpersonenverkehrs NRW, der Taxi Dortmund sowie der IHK abgestimmt. Damit sich absehbar die Zahl der Elektro-Taxen erhöht und der CO2-Ausstoß verringert, ist geplant, die Taxen-Vorfahrt am Hauptbahnhof zu digitalisieren, so E-Taxen zu bevorrechtigen und dies in der Dortmunder Taxiordnung festzuhalten.


Taxi produziert 10 Tonnen CO2 im Jahr

Das schlägt der Verwaltungsvorstand dem Rat der Stadt vor, der am 18. Juni darüber entscheidet.
Ein Taxi mit reinem Verbrennungsmotor stößt pro Jahr im Schnitt zehn Tonnen CO2 aus. Durch die Förderung von E-Taxen kann dieser Ausstoß deutlich gesenkt werden. Aufgrund meist kurzer Strecken sowie der Standzeiten sind Elektromobile als Taxen geeignet. Denn die durchschnittlichen Strecken von 150 km pro Taxifahrer-Schicht liegen unter den Reichweiten der E-Fahrzeuge. Mit der neuen Generation von E-Mobilen können die meisten Schichten ohne Zwischenladung gefahren werden. Standzeiten der Taxen ermöglichen zusätzliche Zwischenladungen.

Zur Umsetzung ist geplant:

  • mehrere Schnelladesäulen am Hauptbahnhof zu errichten,
  • die Taxivorfahrt zur Bevorrechtigung der E-Taxen zu digitalisieren und
  • zur Akzeptanzsteigerung die Taxifahrer mehrsprachig über Regeln des Bevorrechtigungssystems sowie Taxiunternehmer über geeignete Fahrzeuge zu informieren.

Ein externer Anbieter soll am Hauptbahnhof mehrere öffentlich zugängliche Ladesäulen errichten und nach Möglichkeit einen vergünstigten Tarif für Taxifahrer anbieten.

580 Taxen als Grenze 

Eine Vorfahrts-Regelung für E-Taxen ermöglicht das Elektromobilitätsgesetz und soll in die Taxiordnung aufgenommen werden. Gleichzeitig soll eine Grenze von 580 Taxi-Konzessionen festgesetzt werden. Diese Zahl hat sich laut Taxibranche und Straßenverkehrsbehörde insofern bewährt, als dass sich daraus ein funktionsfähiges Taxigewerbe in Dortmund begründet. Für eine sichere Vergabepraxis soll diese Grenze festgesetzt werden.

Nur 1 von 16 geförderten Maßnahmen

Die Bevorrechtigung von E-Taxen ist eine von 16 Maßnahmen der Umsetzungsstrategie Stadtluft ist (emissions-) frei – Dortmunds Einstieg in eine emissionsfreie Innenstadt. Die EU und das Land fördern die Maßnahmen mit rund 6,4 Millionen Euro. Die Stadt Dortmund trägt 1,4 Millionen Euro dazu bei.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen