Dortmund: 62 weitere positive Corona-Testergebnisse – Inzidenzwert bei 72,8
44 Demenz-WG-Bewohner sind vorsorglich in Quarantäne

Bei der Verfolgung der Kontakte der 62 neuen Corona-Fälle gestern helfen 40 Bundeswehrsoldaten im Gesundheitsamt. Im Bild Wehrdienstleistende Melissa Fritzenkötter.
  • Bei der Verfolgung der Kontakte der 62 neuen Corona-Fälle gestern helfen 40 Bundeswehrsoldaten im Gesundheitsamt. Im Bild Wehrdienstleistende Melissa Fritzenkötter.
  • hochgeladen von Antje Geiß

10 neue Corona-Fälle in vier Familien sowie 52 weitere voneinander unabhängige Neuinfektionen nach positiven Tests meldete gestern das Dortmunder Gesundheitsamt. 150 Mitarbeiter, darunter 40 Helfer der Bundeswehr rufen hier täglich in zwei Schichten neuinfizierte Dortmunder und alle, zu denen sie engen Kontakt hatten an.      
In der vergangenen Woche wurden 4.632 Reiserückkehrende an beiden Dortmunder Teststellen getestet, davon hatten 188 ein positives Testergebnis. Dies entspricht einer Positivrate von 4 % unter den Reiserückkehrenden. In den Flughafen-Testungen sind auch Tests von Reisenden enthalten, die am Flughafen Dortmund gelandet sind, aber nicht in Dortmund leben.
Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 2888 positive Tests vor. 2186 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen. Derzeit sind in Dortmund 681 Menschen infiziert.

Krankenhäuser behandeln 51 Corona-Kranke

Nach der Berechnung der Stadt anhand der RKI-Methodik liegt der Inzidenz-Wert bei 72,8 betragen. So viele neue Corona-Virus-Fälle wurden in einer Woche pro 100.000 Einwohner gemeldet.  
Zurzeit werden in Dortmund 51 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter sieben intensivmedizinisch, davon wiederum vier mit Beatmung.
In Dortmund gibt es bislang 14 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen

Ermittlungen in Demenz-WG

Die Ermittlungen des Gesundheitsamtes in einer Dortmunder Demenz-WG sind fortgeschritten:  Mittlerweile wurden 6 Bewohnende und 5 Mitarbeitende positiv getestet. Weiterhin sind 44 Bewohner*innen als Verdachtsfälle in Quarantäne. Für 35 weitere Mitarbeitende, die als Kontaktpersonen ermittelt wurden, wurde Arbeitsquarantäne angeordnet. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen