92 Corona-Patienten werden in Dortmunder Krankenhäusern behandelt
Das Klinikum ist vorbereitet

Das Klinikum Dortmund ist vorbereitet und jederzeit in der Lage zu reagieren, wenn die Zahl schwer Corona-Erkrankter steigen sollte.
  • Das Klinikum Dortmund ist vorbereitet und jederzeit in der Lage zu reagieren, wenn die Zahl schwer Corona-Erkrankter steigen sollte.
  • Foto: Klinikum Dortmund
  • hochgeladen von Antje Geiß

Über 20.000 Dortmunder waren bereits mit dem Corona-Virus infiziert und gelten als genesen.  Gestern  waren 121 positive Testergebnisse hinzugekommen. Aktuell sind 1.409 infizierte Dortmunder beim Gesundheitsamt gemeldet. Zurzeit werden in Dortmund 92 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 24 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung.
Der Anteil an CoVid-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt in Dortmund derzeit 8,39 %. NRW-weitt liegt der wert bei 16,47 %. Derzeit sind laut Intensivbetten-Register in Dortmund 30 Intensivbettten frei und 256 belegt.
"Bis jetzt ist die Situation noch nicht angespannt", heißt es aus dem Klinikum Dortmund. Das Klinikum Dortmund setzt auf mehrere Pläne, um zu reagieren, wenn sich die Infektionslage ändern sollte. So können im Zweifelsfall planbare Operationen verschoben werden, um den Fokus auf die Versorgung von Corona-Patienten zu legen. Außerdem beinhalten die Pläne auch Reihenfolgen, welche Intensivstationen und welche normalen dann zu Corona-Stationen erklärt werden können.

Inzidenzwert bei 103

Stadtweit liegt der Inzidenzwert bei 103.  Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 1.760 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 1.752 mit britischer Variante (B.1.1.7) und acht Fälle mit südafrikanischer Variante (B.1.351). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.
In Dortmund verstarben bislang 218 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 109 mit Covid-19
infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

95 Dosen wurden verimpft

In Dortmund wurden von mobilen Teams 25.968 Impfdosen zum Schutz vor dem Corona-Virus bis zum 7. April verimpft. Ärzte impften in Praxen 1.856 Patienten und im Impfzentrum wurden 52.416 Dortmunder einmal und 14.736 zweimal geimpft.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen