Messe Elektrotechnik hat E-Mobilität im Fokus

Auch die Stadt setzt auf Elektrofahrzeuge.
  • Auch die Stadt setzt auf Elektrofahrzeuge.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Die Elektrotechnik, die deutschlandweit führende Regionalfachmesse für Elektrotechnik und Industrie-Elektronik, behandelt auch das Trendthema E-Mobilität. Vom 11. bis 14. September kann sich das Fachpublikum in der Messe Westfalenhallen dazu informieren.

In der Halle 5 dreht sich alles um E-Mobilität, von der Ladesäule für E-Fahrzeuge bis zur Probefahrt auf einem eigens errichteten Test-Parcours.
Welche Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb gibt es für das Handwerk, rechnet sich solch ein Fahrzeug überhaupt, wie sieht die neueste Ladetechnik aus, wie lange dauert eine Ladung der Akkus, wie fährt sich ein PKW mit E-Antrieb?
Auf diese Fragen gibt das „Forum Elektromobilität" im Rahmen der Messe Antworten. In Zusammenarbeit mit dem Autohaus Rüschkamp stehen aktuelle Modelle von verschiedenen Herstellern dem Publikum für eine Proberunde auf dem Rundkurs in der Halle 5 zur Verfügung. Auch zeigt Weltmarktführer Mennekes aus Kirchhundem im Sauerland seine neueste Ladetechnik für E-Fahrzeuge.

100 Stromladepunkte in Dortmund

Deutschlandweit gibt es bis dato 1500 Stromladepunkte von RWE und RWE-Partnern, 720 davon stehen in NRW.
In Dortmund gibt es mehr als 100, zwei der Stromladesäulen sind an den Westfalenhallen. Alle Ladepunkte sind miteinander über ein IT-Backend vernetzt. Für die Stadt Dortmund ist eine elektromobile Flotte von E-Fahrzeugen und Pedelecs im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen