Karnevalisten überraschen die Helfer in der Not
Prinzenpaar besucht die Dortmunder Bahnhofsmission

Das Dortmunder Prinzenpaar Thomas I.(l.)  und Angelika  II. überreichen der Bahnhofsmission ihren Prinzenorden und eine Geldspende für die Arbeit der Bahnhofsmission.
  • Das Dortmunder Prinzenpaar Thomas I.(l.) und Angelika II. überreichen der Bahnhofsmission ihren Prinzenorden und eine Geldspende für die Arbeit der Bahnhofsmission.
  • Foto: Stephan Schütze / Festausschuss Dortmunder Karneval
  • hochgeladen von Antje Geiß

Schon vor dem großen Roasenmontagszug besuchte das Prinzenpaar, Prinz Thomas I. (Fischer) und Prinzessin Angelika II. (Konsorr) die Bahnhofsmission. Prinz Thomas hat einen besonderen Bezug zu dieser Einrichtung, da er zwei Jahre hier ehrenamtlich half. "Es erfüllt einen mit großer Dankbarkeit, wenn man hilfsbedürftigen Menschen zur Seite stehen darf", so der Prinz.
Es war dem Prinzenpaar eine große Ehre, stellvertretend für alle Mitarbeiter der Bahnhofsmission den Prinzenorden an Swetlana Berg und Barbara Duwensee zu verleihen. Denn die Bahnhofsmission wird seit vielen Jahren von den beiden geleitet. Sie helfen beim Reisen: Beispielsweise mit Auskünften und Unterstützung bei der Verständigung, mit Begleitung beim Ein-, Aus- und Umsteigen, mit Aufenthaltsmöglichkeiten, Rollstuhl, Kofferkuli oder Hebebühne. Oder, indem Sie allein reisende Kinder zum Zug bringen.
Sie retten aus akuten Nöten: Ist die Kleidung kaputt, das Telefon verloren, es fehlt ein Schlafplatz. Auch wenn Reisende hungrig, durstig, verletzt oder krank und schwach sind, die Mission hilft Menschen in der Not. 
Die Helfer beraten und vermitteln auch in existenziellen Notlagen: Wohnungslos. Süchtig. Krank. Selbstmordgefährdet. Verarmt. Verzweifelt.
Denn ihre Mission ist helfen "Den Menschen annehmen in seiner Not, Sorgen ernst nehmen, ein Lächeln verschenken", so die Helferinnen an Gleis 2-5. Telefonisch sind sie errecihbar unter Tel: 0231 14 15 92.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen