22.09.2011: EHC Dortmund – HYS Den Haag 5 : 4 (1:1,2:1,2:2)

Auch das vierte Vorbereitungsspiel gegen ein niederländisches Team konnte der EHC Dortmund für sich entscheiden und gewann am Donnerstagabend an der Strobelallee mit 5:4 gegen HYS Den Haag. Damit beenden die Westfalen Elche die Testspielphase ungeschlagen und zeigen sich gut gerüstet für die Meisterschaftsspiele, die am nächsten Wochenende beginnen. Komplett wird der EHC allerdings nicht in die Punktspielserie gehen können. Die Schulterverletzung von Benedikt Kastner, die der Verteidiger sich am letzten Sonntag in Tilburg zugezogen hat, hat doch zu größeren Komplikationen geführt, als zuerst gehofft. Die Ergebnisse der Magnet-Resonanz-Tomografie, die beim 24-jährigen gemacht wurde, zeigen Mikrofrakturen am Knochen sowie eine eingerissene Gelenklippe. Weitere Auswertungen sollen die weitere Behandlung und damit die Dauer des möglichen Ausfalls klären.
Wie schon in den beiden Spielen gegen Tilburg am letzten Wochenende musste der EHC auch gegen den niederländischen Meister Den Haag einen 0:1-Rückstand hinnehmen. In der 9. Spielminute brauchte Matt Korthuis einen abgewehrten Puck nur noch über die Linie zu schieben. Danach kamen die Elche aber gut ins Spiel und konnten in der 15. Minute durch Nils Liesegang nach Vorarbeit von Frank Petrozza und Ryan Martens ausgleichen. Im zweiten Abschnitt begann der EHC sofort sehr druckvoll und schon 18 Sekunden nach dem Wiederanpfiff war es erneut die Dortmunder Paradereihe, die die 2:1-Führung nach einer sehenswerten Kombination erzielen konnte. Wieder hieß der Torschütze Nils Liesegang. Nach einer guten Einzelaktion erhöhte Vitali Stähle nach 32 Minuten auf 3:1. Dazwischen lagen weitere gute Chancen und die Elche dominierten die Partie. Deshalb fiel der zweite Treffer nach einem Konter durch TJ Caig in der 38. Minute etwas überraschend. Auch in den letzten Zwanzigminuten holten sich die Elche weitere gute Möglichkeiten heraus, Den Haag blieb aber mit Kontern immer gefährlich. Bis vier Minuten vor Schluss blieb es beim 3:2-Zwischenstand, dann wurde es noch torreich. Ryan Martens und Michael Schmerda erhöhten zuerst auf 5:2, dann aber konnten die Niederländer in der Schlussminute mit zwei Treffern noch Ergebniskosmetik betreiben.
Am Wochenende legen die Westfalen Elche eine kurze Erholungspause ein. Eine Woche später beginnen dann die Punktspiele in der Oberliga West und der EHC muss sofort zweimal gegen einen der Ligenfavoriten antreten. Zuerst spielt man am Freitag, dem 30. September ab 19:30 Uhr bei den Roten Teufeln in Bad Nauheim antreten, zwei Tage später (Sonntag, 2. Oktober 2011 – 19 Uhr) kommen die Hessen dann an die Strobelallee. Am diesem Wochenende ist der Fanstand der Westfalen Elche beim Kaiserstraßenfest vertreten. Nach dem Fassanstich am Samstag um 14 Uhr werden auch einige Spieler auf der Bühne an der Moltkestraße zu einer kleinen Fragerunde vertreten sein. An beiden Tagen des Wochenendes ist der Fanstand zudem mit Information über den EHC Dortmund, der Eishockey-Torwand und dem Elche-Maskottchen Chicco an der Ecke Kaiserstraße/Heiligerweg auf dem Parkplatz anzutreffen.

Torfolge:
0:1 (08:12) Matt Korthuis (Robin Sochan) +1
1:1 (14:08) Nils Liesegang (Frank Petrozza, Ryan Martens)
2:1 (20:18) Nils Liesegang (Ryan Martens, Frank Petrozza) +1
3:1 (31:07) Vitali Stähle (Branislav Pohanka) +1
3:2 (37:32) TJ Caig
4:2 (56:04) Ryan Martens (Fank Petrozza) +1
5:2 (58:18) Michael Schmerda (Branislav Pohanka)
5:3 (59:07) Jeff Smith
5:4 (59:58) Robin Sochan (Michael van Rijswijk) +1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen