BVB: Fußballclubs im "WirGebiet" versteigern Masken aus echten Trikots
Der Erlös hilf Menschen in Not

BVB-Vereinslegende Norbert Dickel wirbt dafür, Masken der Revier-Vereine zu ersteigern, um Menschen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, zu helfen.
3Bilder
  • BVB-Vereinslegende Norbert Dickel wirbt dafür, Masken der Revier-Vereine zu ersteigern, um Menschen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, zu helfen.
  • Foto: RVR
  • hochgeladen von Antje Geiß

Einen Schulterschluss schaffen Revierfußballs in der Coronakrise: BVB, S04, VfL Bochum, MSV Duisburg, RW Essen und RW Oberhausen rufen gemeinsam ihre Fans auf, Schutzmasken zu tragen. Im Rahmen der Initiative "Hier ist das Wirgebiet", von RVR und Partnern, lassen die Clubs limitierte Masken im Vereins-Look versteigern, die aus echten Trikots geschneidert wurden.


Fans können bis zum 10. Juni auf dem Auktionsportal United Charity: RuhrUnited 660 Unikate ersteigern. Die Erlöse gehen an den Corona-Hilfsfonds "Wir im Revier". So helfen die Proficlubs und RVR Menschen im Ruhrgebiet, die durch Corona in Not geraten sind.

Vereinslegenden als Botschafter

Botschafter der Aktion sind die Vereinslegenden Norbert Dickel, Martin Max, Dariusz Wosz, Joachim Hopp, Willi "Ente" Lippens und Mike Terranova. Sie machen in einem Onlinefilm auf die Versteigerung der Trikotmasken aufmerksam, die das im Ruhrgebiet beheimatete Modelabel Grubenhelden geschneidert hat.
"In der Metropole Ruhr schlägt das Herz des Fußballs. So viele Spitzen- und Traditionsvereine auf einem Fleck und eine so große Sportbegeisterung wie im Ruhrgebiet gibt es sonst kaum in Deutschland. Fußball ist hier regionale Identität.

Revierclubs setzen Zeichen

Und daher setzen die großen Revierclubs in der derzeitigen Krise auch ein deutliches Zeichen: Corona besiegen wir nur gemeinsam", so Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des RVR. "Die wichtigste Nebensache der Welt engagiert sich für die wichtigste Hauptsache der Welt: die Gesundheit."
"In Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass das Ruhrgebiet zusammen steht", meint BVB-Geschäftsführer Carsten Kramer, "als wichtiger gesellschaftlicher Akteur in Dortmund ist es für den BVB eine Selbstverständlichkeit, sich an einer solchen Aktion zu beteiligen."

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen