Der BVB lädt zum Impfen in den Signal Iduna Park ein: Aktion im Stadion mit Spaziergang und Pokal-Foto
Dortmunder Stadion ist bis 31. Juli Impfzentrum

Einen vollen Impfschutz zum ersten Heimspiel gegen Corona hat, wer sich im Stadion jetzt mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson immunisieren lässt.
  • Einen vollen Impfschutz zum ersten Heimspiel gegen Corona hat, wer sich im Stadion jetzt mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson immunisieren lässt.
  • Foto: Archivfoto/ Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Laut BVB wird der Signal Iduna Park alle anderen Impfzentren abhängen, denn das Stadion ist jetz das schönste Impfzentrum. BVB-Fans ab 16 Jahren können sich hier ab sofort mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer oder Johnson & Johnson gegen Corona impfen lassen.
"Wir alle sehnen uns danach, samstagnachmittags wieder unsere Familie, Freunde oder auch einfach nur andere BVB-Fans zu treffen, mit ihnen zum Signal Iduna Park zu laufen und unsere Mannschaft von den Rängen aus zu unterstützen. Um dies mit möglichst vielen BVB-Fans erleben zu können, kommen wir mit einem besonderen Angebot auf Euch zu", lädt der BVB nicht nur zum Impfen ein:

Und noch ein Foto mit dem DFB-Pokal

Im Anschluss können Fans kostenlos einen Spaziergang im Stadion und ein Foto mit dem DFB-Pokal machen. Die Aktion läuft bis zum 31. Juli von 12 Uhr bis 19 Uhr. Termine gibt's online unter BVB.
Doch nach dem erfolgreichen Anlauf des Impfzentrum im SIGNAL IDUNA PARK ist es ab sofort auch möglich, sich spontan und ohne Termin im Stadion impfen zu lassen.

Über 300 am ersten Tag geimpft

Mehr als 300 Personen wurden am Eröffnungstag des Impfzentrums im SIGNAL IDUNA PARK geimpft, bis zum 31. Juli werden insgesamt 1000 Impfwillige erwartet - laut der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zeigen diese Zahlen mit Blick auf die zuletzt abnehmende Nachfrage eine erfreulich hohe Impfbereitschaft. Deshalb haben der BVB, die Stadt Dortmund und die KVWL die Kapazitäten zusätzlich noch einmal deutlich aufgestockt. So können Impfwillige, egal ob Erst- oder Zweitimpfung,  ab sofort auch ohne Termin für den kleinen „Piks“ im Dortmunder Stadion vorbeikommen. Für den spontanen Impftermin benötigen Besucher nichts weiter als einen gültigen Ausweis, alle weiteren Dokumente liegen im Signal Iduna Park vor.

Hoffen auf Spiele vor vollem Haus

Thomas Treß aus der Geschäftsführung von Borussia Dortmund hatte schon bei der Eröffnung am Donnerstag betont: „Dass wir unser Impfzentrum im Stadion aufgebaut haben, ist auch symbolisch zu verstehen: Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder vor vollem Haus spielen können – deshalb ist es auch eine Selbstverständlichkeit für uns, den Menschen dieses Angebot zu machen.“

Zuschauerzahl ist von Inzidenz abhängig

Die möglichen Zuschauerzahlen im Signal Iduna Park sind von der Inzidenz abhängig - je mehr Menschen sich impfen lassen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die erlaubten Zuschauerzahlen im Stadion sich erhöhen.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen