Lucas Barrios und Patrick Owomoyela verletzt

BVB-Stürmer Lucas Barrios hat sich beim Training am heutigen Montag eine Muskelverhärtung und eine Wirbelblockade zugezogen. Das hat die Kernspin-Untersuchung von BVBMannschaftsarzt Dr. Markus Braun im Knappschaftskrankenhaus in Dortmund-Brackel ergeben.
Nach einer Rückenspritze hofft der Argentinier, der für die Nationalmannschaft von Paraguay spielt, auf eine schnelle Genesung. Ob der 26-Jährige am morgigen Dienstag die Reise zum Champions-League-Spiel bei Olympiacos Piräus antreten kann, entscheidet sich kurz dem Start. Unterdessen hat sich Rechtsverteidiger Patrick Owomoyela bei seinem Comeback in Bremen am Freitag Abend einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen und fehlt beim Champions-League-Spiel in Griechenland. Wie Dr. Braun nach der Kernspin-Untersuchung
erklärte, wird der 31-Jährige zwei Wochen ausfallen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen