Schwimmerinnen der SG Dortmund nehmen erfolgreich am Swim Cup in Eindhoven teil

Eindhoven: Knapp drei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften in Berlin starteten 5 Aktive des A-Kaders der SG Dortmund beim Swimcup in holländischen Eindhoven. Die europäische Schwimmelite gab sich hier die Ehre. Für Alina Weber (FS 98), Denise Gruhn (SV Westfalen), Jacqueline Daszkiewicz (SV Hellas), Katherine-Michelle David und Hannah Freiwald (beide FS 98) ging es darum, sich direkt nach dem harten Trainingslager mit internationaler Konkurrenz zu messen.
„Alle haben im Trainingslager in Canet gut trainiert“, war die Meinung von Prof. Dr. Volker Hölkte, „Bestzeiten dürfen nicht erwartet werden, da wir noch nicht getapert haben“.

Umso erfreulicher war das Abschneiden von Denise Gruhn, die mit Saisonbestzeiten über 800m Freistil in 8:51,76 min den 3. Platz erreichte und über 1.500 m Freistil in 16:53,36 min als 2. Platzierte aus dem Wasser stieg. Beide Zeiten bedeuten eine gute Ausgangsposition für die DM in Berlin. Auch Alina Weber zeigte über die kurzen Freistilstrecken deutliche Angriffslust. Die Zeit über 200 m Freistil in 2:02,15 min war ihr bestes Ergebnis. Mit dieser Zeit zeigte sie der Deutschen Konkurrenz, dass mit ihr bei den Deutschen Meisterschaften zu rechnen ist. Hannah Freiwald ist jetzt schon in bestechender Frühform. Nach einjähriger Wettkampfpause war sie erst Ende 2013 wieder ins Becken gestiegen. Jacqueline Daszkiewicz schwamm über 200m Lagen Bestzeit von 2:29,09 min und Katherine-Michelle David folgte ihrer Mannschaftskameradin ebenfalls in Bestzeit über 200m Brust in 2:53,48 min. Stolz ließ sie sich mit dem ehemaligen holländischen Schwimmer Pieter van den Hoogenband fotogtrafieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen