Cityring zeichnet einen "stillen Star" aus: Stadtplaner Ludger Wilde

Dezernent Ludger Wilde (M.) mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) und Cityring-Vorsitzendem Dirk Rutenhofer.
19Bilder
  • Dezernent Ludger Wilde (M.) mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) und Cityring-Vorsitzendem Dirk Rutenhofer.
  • Foto: Klinke
  • hochgeladen von Antje Geiß

Als Planer ist Dezernent Ludger Wilde pragmatisch. "Ein Ringträger hat doch immer einen Wunsch frei?", fragt er gleich, als er vom Cityring mit dem Ehrenring ausgezeichnet wird, und nutzt gleich die Gunst der Stunde bei der Feier Im Industrieclub so viele Entscheidungsträger ansprechen zu können. "Ich wünsche mir, dass die Stadt sich im Landesprogramm kommunaler Klimawandel bewirbt.

Damit verbunden sind 15 Mio. Euro an Fördermitteln für Projekte die den CO2-Ausstoß reduzieren. Denn Ludger Wilde, von den City-Händlern mit dem Ehrenring ausgezeichnet, hat immer seine Stadt im Blick. Überrascht hat den Mann, der seit über 30 Jahren Dortmund als Planer entwickelt hat, die Auszeichnung. „Wir zeichnen mit ihm eine engagierte Persönlichkeit aus, die unauslöslich an der Entwicklung Dortmunds beteiligt ist. Zahlreiche Projekte tragen seine planerische Handschrift. Er wird stellvertretend für sein gesamtes Team geehrt“, so Dirk Rutenhofer, Vorsitzender des Cityrings.

Er kennt die Stadt wie kein zweiter

"Wer ist Ludger Wilde?" wird sich so mancher Dortmunder fragen. Einen "stillen Star" nennt Rutenhofer seinen Preisträger. Nicht nur die Erfolgsstory „Technologiepark“ brachte dieser mit auf den Weg. Der passionierte Segelflieger gelte als einer der profiliertesten Stadtplaner Deutschlands. Wilde verweist auf seine starke Mannschaft: die 600 Mitarbeiter seines Dezernats. "Ich stehe für ein Team, das den Strukturwandel in dieser Stadt vorangetrieben hat. Und wir hatten noch nie so viele Gestaltungsmöglichkeiten, wie jetzt", fügt der Planer, der die Stadt kennt, wie kein zweiter, hinzu.

City als Dauraufgabe

„Neben zahlreichen renommierten gewerblichen Projekten lag Ludger Wilde vor allem die Entwicklung von Wohnbauflächen am Herzen. Fast bei allen größeren Ansiedlungen hatte er großen Anteil an der Koordination der beteiligten Interessensgruppen. Ob IKEA, Phoenix-See oder Sparkassen-Akademie, immer saß Wilde fachlich versiert, unaufgeregt und ausgleichend als Prozesssteuerer mit im Boot", sagt Rutenhofer in seiner Laudatio. In den nächsten Jahren treibt der studierte Raumplaner Wilde die Neugestaltung des Hauptbahnhofumfeldes, insbesondere auf der Nordseite, weiter voran. Und auch die City, an der jeder am deutlichsten den Wandel erkenne, bleibe planerische Daueraufgabe.

Dortmund wird grüner

Und der ausgezeichnete Dezernent für Umwelt, Planen und Wohnen verspricht: " Dortmund wird grüner werden, Wasser wird ein großes Thema, Dortmund wird bunter, nachhaltiger. Und wenn wir nicht in Staus und Abgasen ersticken wollen, müssen wir nachhaltige Mobilität weiter entwickeln", betont Wilde. In Sachen Mobilität und Sicherheit werde ein Masterplan aufgestellt.Und eigentlich hat der neue Ringträger noch einen zeiten Wunsch: "Dortmund möge reicher werden. Ist stolz, nicht nur auf den Ring, sondern sein Team Die begehrte Auszeichnung wird seit 1976 vom Verein Cityring an eine verdiente Persönlichkeit verliehen.
 Zu den Preisträgern zählen auch Ballettdirektor Xin Peng Wang, Werner Lauterborn, Dr. Jochen Opländer, Peter Bandermann, Wolfgang Clement, Otto Kentzler, Dr. Winfried Materna und Dr. Reinhard Rauball. Der City-Ring

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.