Im Hafturlaub schlug der Dieb wieder zu

Beamte der Bundespolizei nahmen einen 43-jährigen Rumänen im Dortmunder Hauptbahnhof fest. Der Trickdieb hatte am 2. Weihnachtstag versucht, eine 51-jährige Frau aus Werne zu bestehlen, konnte jedoch durch einen Zeugen überwältigt werden. Der Täter, der auch noch einen gestohlenen Tablet-PC bei sich hatte, sitzt zurzeit in der JVA Moers-Kapellen eine Haftstrafe ab. Den Weihnachtsurlaub nutzte er, um weitere Diebstähle zu begehen.

Der 43-jährige Trickdieb verfolgte die Frau am Treppenabgang des Hauptbahnhofes, griff in ihre Umhängetasche und versuchte, die Geldbörse daraus zu stehlen. Pech für den Gewohnheitsdieb, dass die Frau sein Vorhaben bemerkte und ihn zur Seite schubste. Anschließend wollte der Taschendieb schnell aus dem Bahnhof verschwinden. Doch der 18-jährige Sohn der Frau nahm die Verfolgung auf. Er überwältigte den Dieb und hielt ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Bei der Durchsuchung des 43-Jährigen wurde ein Tablet-PC gefunden. Anhand der Seriennummer stellte die Polizei fest, dass auch der Computer gestohlen war.

Die Überprüfung des Mannes ergab, dass er in den Jahren 2012 und 2013 bereits die sechste Haftstrafe verbüßte. Bei nahezu allen Verurteilungen waren Diebstahlsdelikte der Grund für die Haftstrafen.

Aktuell sitzt der 43-Jährige eine Strafe wegen eines besonders schweren Falles von Diebstahl ab. Die Chance, wenigstens die Weihnachtstage in Freiheit zu genießen, nutzte den Hafturlaub sofort zurück. Anschließend erfolgte die Einweisung in die JVA Dortmund. Von dort aus kann der Dieb die Restfreiheitsstrafe bis Juni 2014 antreten.

·

Autor:

Doro Backmann-Kaub aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.