Pkw-Aufbrecher nahe des Dortmund-Ems-Kanals auf frischer Tat ertappt

Die Dortmunder Polizei hat Samstagabend (25.11.) einen 34-jährigen Pkw-Aufbrecher aus Dortmund festgenommen, der von einem Zeugen auf frischer Tat auf der Straße An den Bootshäusern nahe des Dortmund-Ems-Kanals ertappt wurde. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen, auch zu seinem Mittäter, dauern an.

Der 50-jährige Zeuge, ebenfalls ein Dortmunder, war gegen22.15 Uhr von einer Veranstaltung zu seinem Auto zurückgekehrt. Hierbei wurde er auf verdächtige Männer aufmerksam, die sich im Fahrzeuginneren des VW eines Bekannten zu schaffen machten. Auf Ansprache reagierte einer der Unbekannten mit der Aussage, dass es sich um ihr Auto handeln würde. Der andere flüchtete plötzlich mit einem Fahrrad.

Zeitgleich kam der Eigentümer des Volkswagens, ein 73-jähriger Dortmunder, hinzu. Als auch der zweite Mann versuchte zu fliehen und VW-Besitzer ihn daran hindern wollte, schlug der Tatverdächtige unvermittelt mit der Faust ins Gesicht des Dortmunders und verletzte ihn. Trotzdem gelang es ihm und dem Zeugen, den mutmaßlichen Autoaufbrecher bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen