Psychisch kranker Mann sprang blutüberströmt vor Bus

Nach den Ermittlungen der Polizei soll der Mann in Suizid-Absicht vor den Bus Am Spörkel gesprungen sein.
  • Nach den Ermittlungen der Polizei soll der Mann in Suizid-Absicht vor den Bus Am Spörkel gesprungen sein.
  • Foto: Ralf Braun/ Archiv
  • hochgeladen von Antje Geiß

Ein laut Polizei offenkundig verwirrter und blutüberströmer Mann sprang gestern Nachmittag, 30. Juli 2018, an der Straße Am Spörkel gegen 15.20 Uhr aus einem Gebüsch direkt vor einen, mit Fahrgästen besetzten DSW21-Bus.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der 28-Jährige stark blutend aus einem Feld gerannt und sprang vor den Linienbus. Der Mann wurde frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Danach rappelte er sich wieder auf und setzte sich in in den Eingangsbereich des Busses. Er stand wieder auf und rannte in ein angrenzendes Waldstück, wo ihn Einsatzkräfte kurz darauf fanden. Zunächst verhielt sich der 28-Jährige ruhig.

Schnittwunde an der Kehle

Augenscheinlich hatte er eine Schnittwunde an seiner Kehle sowie mehrere Verletzungen an den Armen - weiterhin blutete er stark. 
Doch dann veränderte sich die Stimmung des Mannes und er verhielt plötzlich äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten. Die Beamten mussten dem Mann Handfesseln anlegen und ihn am Boden fixieren. Hierbei biss er einer Beamtin in die linke Wade und einem weiteren Beamten in den Unterarm. Immer wieder versuchte der 28-Jährige die Beamten zu beißen und zu treten.

28-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Ein wenig später eintreffender Notarzt versorgte den verletzten Mann, der das Bewusstsein verlor und reanimiert werden musste. Im Krankenhaus erlag der 28-Jährige seinen Verletzungen.
Derzeit deuten die Ermittlungen daraufhin, dass der Mann vor den Bus sprang, um sich umzubringen.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen