BVB-Stiftung "Leuchte auf" hilft Löwenzahn die Familien nicht allein zu lassen
300 Kinder sind sterbenskrank

Eine zweite Gruppe von Ehrenamtlichen hat ihren 100-stündigen Ausbildungskurs für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn begonnen. Sie können ab März betroffene Familien unterstützen.
  • Eine zweite Gruppe von Ehrenamtlichen hat ihren 100-stündigen Ausbildungskurs für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn begonnen. Sie können ab März betroffene Familien unterstützen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von M Hengesbach

"Löwenzahn" lässt Familien nicht allein Stadtmitte. Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt die BVB Stiftung „leuchte auf“ die Gründung des neuen Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) Löwenzahn in Dortmund. „Die Gründung eines solchen Dienstes ist finanziell besonders schwierig, da die Krankenkassen sich erst nach anderthalb Jahren mit einem kleinen Betrag an den Kosten beteiligen,“ sagt Beate Schwedler, Vorsitzende des Trägervereins Forum Dunkelbunt.
In Dortmund sind über 300 Kinder lebensverkürzend erkrankt. Davon sind 90 Prozent, also 270 Kinder und ihre Familien, ohne Begleitung. Löwenzahn hat sich überkonfessionell vorgenommen, das zu ändern. Ziel ist es, aktiv jedem betroffenen Kind und seiner Familie ein Begleitungsangebot zu machen.
Die BVB Stiftung „leuchte auf“ fördert Projekte in Dortmund. Einer der Schwerpunkte ist Gesundheitsförderung. „leuchte auf“-Stiftungsvorstand und BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer freut sich über die neue Initiative: „Genau solche Projekte wollen wir fördern. Wir freuen uns, mit unserer Spende einen Grundstein für eine verbesserte Versorgung im Bereich Kinderhospizdienste in Dortmund legen zu können“.

28 Ehrenamtliche helfen Familien

„Die tolle Unterstützung durch den BVB hat uns gerade in dieser schwierigen Startphase sehr unterstützt, angeschoben und Tempo aufnehmen lassen“, sagt Schwedler. Nach dem Start im August bilden die Verantwortlichen derzeit 28 Ehrenamtliche für die Begleitung aus. Ein 100-stündiger Vorbereitungskurs befähigt die „Neuen“, in den Familien die erkrankten Kinder zu begleiten. So werden die Familien zeitlich und emotional entlastet. Es entstehen Freiräume, die in den Familien segensreich genutzt werden. Ab Januar startet jetzt die Begleitung der Familien. „Es ist prima für die Kinder und ihre Familien, dass es nun losgeht. Wir liegen jetzt sogar einige Monate vor unserem Zeitplan“, freut sich Schwedler. Ermöglicht hat diesen Erfolg das Engagement der neuen Ehrenamtlichen und die finanzielle Unterstützung durch den BVB.

Projekte mit Klinikum geplant

Vor den Verantwortlichen des Kinderhospizdienstes liegt jedoch noch eine Menge Arbeit. „Neue Projekte zusammen mit der Kinderklinik sind für das Frühjahr vorbesprochen. Zudem müssen bis Juni 2020 noch 170.000 Euro an Spenden geworben werden, damit auf Dauer Hilfe für die betroffenen Kinder organisiert werden kann“, sagt Schwedler mit Blick auf die nächsten Monate.
Wer mithelfen will, ist als Helfer willkommen. Näheres unter Ambulanter Kinderhospizdienst. Fragen beantwortet das Team des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes unter der E-Mail-Adresse: kinderhospiz@forum-dunkelbunt.de und Tel: 0231-533 00 880. Foto 2:
Die zweite Gruppe von Ehrenamtlichen hat ihren 100-stündigen Ausbildungskurs für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn begonnen – sie können ab März betroffene Familien unterstützen.

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.