Kinderschutzbund sucht Dortmunder, die Zeit schenken
Als Pate Kindern helfen

Suchen Familienpaten als Verstärkung: (v.l.:) Carmen Köster- Lienig und Birgit Weber vom Kinderschutzbund, die Familienpatinnen Elisabeth Hinrichs und Christel Angekord und Martina Furlan,Vereinsgeschäftsführerin.
  • Suchen Familienpaten als Verstärkung: (v.l.:) Carmen Köster- Lienig und Birgit Weber vom Kinderschutzbund, die Familienpatinnen Elisabeth Hinrichs und Christel Angekord und Martina Furlan,Vereinsgeschäftsführerin.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Der Kinderschutzbund Dortmund sucht für seine Angebote Familienpaten und Zeitschenker ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern haben.
Ein afrikanisches Sprichwort sagt, dass es ein ganzes Dorf braucht, um ein Kind groß zu ziehen. Davon können viele Eltern nur träumen denn nicht alle Familien haben Freunde und Verwandte im Hintergrund, die sie in der Kindererziehung unterstützen.

Zeit schenken

Hier setzen zwei Angebote des Kinderschutzbundes an mit dem Ziel, belastete Familien zu unterstützen. Die ehrenamtlichen Familienpaten und Zeitschenker verbringen regelmäßig einmal wöchentlich drei bis vier Stunden mit ihren Patenkindern.
„Es macht große Freude, zu erleben wie gut diese Unterstützung einer Familie tut“, sagt Christel Angelkort, seit mehr als 10 Jahren Familienpatin beim Verein, die über die Jahre schon 19 Familien betreut hat. „Zu vielen „meiner“ Patenkinder habe ich auch nach Jahren noch Kontakt und freue mich, sie groß werden zu sehen.“

Familien unterstützen 

Auch Elisabeth Hinrichs, die seit mehr als drei Jahren als „Zeitschenkerin“ beim Kinderschutzbund mitmacht ist überzeugt von ihrem Ehrenamt: „Einem Kind regelmäßig zur Seite zu stehen und auch in schwierigen Situationen da zu sein und zu unterstützen, das ist eine wirklich lohnende Aufgabe“. Die Zeitschenker-Patenschaften richten sich speziell an Kinder, die einen psychisch erkrankten Elternteil haben.
„Wir sind dringend auf weitere Ehrenamtliche angewiesen, um diese Arbeit weiter ausbauen zu können“ sagt Geschäftsführerin Martina Furlan. „Die Nachfrage ist groß, gerade bei den Zeitschenkern haben wir viele Kinder auf der Warteliste, die sich auf eine Patenschaft freuen“.

Kinder auf Warteliste

Zur Vorbereitung auf diese Aufgabe bietet der Kinderschutzbund eine Schulung über zehn Abende und zwei Wochenenden an. Die Schulung beginnt am 14. März.
Interessierte erfahren Näheres unter Tel.: 8479780 oder per Mail unter verwaltung@dksb-do.de.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.