Studium an der ISM: Erstmals mehr Studienanfänger im Master als im Bachelor
1.000 Erstsemester gestartet

 Master-Studenten an der ISM: Die verschiedenen Studienmöglichkeiten in Vollzeit, berufsbegleitend und dual machen das Studium an der ISM für viele junge Menschen attraktiv.
  • Master-Studenten an der ISM: Die verschiedenen Studienmöglichkeiten in Vollzeit, berufsbegleitend und dual machen das Studium an der ISM für viele junge Menschen attraktiv.
  • Foto: ISM
  • hochgeladen von Antje Geiß

Knapp 1.000 Erstsemester sind in diesen Wochen in ihr Studium an der International School of Management (ISM) gestartet. Zum ersten Mal gibt es mehr Studienanfänger im Master als im Bachelor. Wesentlicher Treiber dafür ist die Internationalisierung, die auch das Studienangebot der ISM Dortmund prägt.

Die verschiedenen Studienmöglichkeiten in Vollzeit, berufsbegleitend und dual machen das Studium an der ISM Dortmund für viele junge Menschen attraktiv. Die kommen zwar immer noch vor allem aus der Region Dortmund und Umgebung, aber immer häufiger auch aus dem Ausland.
Insgesamt haben dieses Jahr 330 internationale Studierende ihr Studium an den ISM-Standorten begonnen – so viele wie nie zuvor. Am stärksten nachgefragt ist bei jungen Schulabgängern das englischsprachige Studienprogramm International Management. Im Master punktet die ISM bei Interessenten nicht nur durch die persönliche Atmosphäre und Praxisnähe, sondern auch durch die Möglichkeit, einen internationalen Doppelabschluss zu erwerben.

Neu: Business Intelligence & Data Science

Erstmals gestartet ist an der ISM Dortmund der neue Master-Studiengang Business Intelligence & Data Science. Er verbindet BWL-Wissen mit IT und zeigt, welche Wettbewerbsvorteile sich Unternehmen durch die smarte Nutzung von großen Datenmengen verschaffen können.
Kurz vor dem 30-jährigen Jubiläum der Hochschule in 2020 sind Internationalisierung und Digitalisierung die zentralen Themen der Hochschulpolitik. „Wir sind als private Hochschule in der Region angekommen und haben ein großes Netzwerk an Unterstützern, was unser wichtigstes Fundament ist. Jetzt ist unser Ziel, die Internationalisierung der Hochschule voranzutreiben und noch mehr Studierende aus dem Ausland für uns zu gewinnen. Wichtige Schritte auf dem Weg dahin werden aus meiner Sicht die internationale Akkreditierung durch die AACSB und ein attraktives, digitales Studienangebot sein.“

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.