Lokales aus Dortmund : Sonnenbunker oder wenn der kalte Tod kommt ...dann.

Anzeige
Wie wird das Ende sein ?
Dortmund: Sonnenbunker | Erkundung des Sonnenbunker Dortmund
mit Jens Steinmann ...

und einer unglaublich netten Truppe ...

Dienstag, den 25 April 2017.

Nachwort :

Atomkrieg - der kalte Tod ...

Wenn der kalte Tod kommt werden zahlreiche Menschen erkranken und sterben denn im Gefolge der Atomexplosion wird das Ozonschild geschädigt. Gezündete Bomben über den Metropolen des jeweiligen Feindes lassen riesige,gewaltige Feuerbrünste entstehen. Millionen und aber Millionen Tonnen Ruß rasen bis zu 100 Kilometer hoch in unsere Stratosphäre. Aufgeheizte Luft erwärmt sich durch Sonnenlicht, dunkle Rußpartikel haben das absorbiert. Eine Vielzahl von chemischen Reaktionen werden in Gang gesetzt. Stickoxiden... diese zerstören das Ozon in der Stratosphäre so das hohe Konzentrationen vorliegen. Es entsteht so etwas das wie ein Schutzschild wirkt und die Erde ummantelt wie eine riesige Glocke.,, Ein dramatischer Rückgang der Ozonkonzentration zeigt sich," mit gravierenden Folgen für unser menschliches und gesundheitlichen Fortbestehen. Beinahe zehn Jahre wird dieser Ozonverlust andauern, bis das Spurengas an Konzentration verliert. Selbst wenn ein Bunker wie der Sonnenbunker in Dortmund sicher wäre was nützen 30 Tage Aufenthalt. Das danach bedeutet - Menschen werden sterben an Kälte und Hungertod sich gegenseitig töten um zu überleben. Hautkrebs ,Erblindung, Verstümmelungen werden das neue Leben prägen. Es wird eine Zeit beginnen wo die Natur schon längst von uns gegangen ist und diese Welt ein einziger Trümmer ist. Wenn jemand überhaupt einen Atomkrieg überlebt, dann werden es Menschen sein, die mental und logisch damit umgehen und in abgelegenen Gebieten ohne strategische Bedeutung leben. Wir in den Großstädten werden kaum eine Chance haben zu überleben.
Ich verabschiede mich hier mit dem Thema Sonnenbunker mit etwas Information für ein Leben nach einem Atomkrieg ...
siehe hier
siehe hier
siehe hier

Ich sage ganz herzlichen Dank für diese riesige Leserresonanz.
Es ist unglaublich...
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
20 Kommentare
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 13.05.2017 | 23:01  
40.938
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.05.2017 | 23:14  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 13.05.2017 | 23:18  
1.036
Norbert Hinz aus Wattenscheid | 14.05.2017 | 00:13  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 00:14  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 00:19  
25.783
Helmut Zabel aus Herne | 14.05.2017 | 10:03  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 10:05  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 10:32  
4.775
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 14.05.2017 | 12:48  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 12:52  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 12:54  
3.100
Wolfgang Schulte aus Hagen | 14.05.2017 | 13:49  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 14:26  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 16:23  
7.991
Gitte Hedderich aus Herten | 14.05.2017 | 18:34  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 18:46  
18.445
Willi Heuvens aus Kalkar | 14.05.2017 | 19:06  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 19:08  
40.944
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.05.2017 | 19:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.