Speisereste brennen auf E-Herd am Vierkandtweg in Scharnhorst
Rauchmelder verhindert Schlimmeres im Hochhaus: Zwei gehbehinderte Bewohner unverletzt gerettet

Die Dortmunder Feuerwehr löschte die brennenden Speisen und rettete zwei gehbehinderte Bewohner aus ihrer leicht verrauchten Wohnung in Scharnhorst (Symbolbild).
  • Die Dortmunder Feuerwehr löschte die brennenden Speisen und rettete zwei gehbehinderte Bewohner aus ihrer leicht verrauchten Wohnung in Scharnhorst (Symbolbild).
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Der Feueralarm, den ein Heimrauchmelder heute (20.5.) in einem achtstöckigen Mehrfamilienhaus in Scharnhorst ausgelöst hat, hat Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr konnte die angebrannten Speisereste auf einem Elektroherd löschen. Niemand wurde verletzt.

Gegen 10.40 Uhr werden Feuerwehr und Rettungsdienst in den Vierkandtweg  am EKS gerufen. In einer Erdgeschosswohnung des achtgeschossigen Gebäudes hatten die Rauchmelder angeschlagen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, bestätigte sich die Vermutung, dass sich noch zwei nicht
gehfähige Bewohner in der leicht verrauchten Wohnung befanden. Sie wurden durch die Retter ins Freie gebracht und von Rettungsdienst-Kräften untersucht und weiter betreut.

Die unter Atemschutz mit einem Strahlrohr vorgegangenen Brandschützer konnten die Ursache der Rauchentwicklung schnell ausmachen: In der Küche hatten Speisereste auf einem nicht abgeschalteten Elektroherd Feuer gefangen. Dies konnte indes schnell gelöscht und die Wohnung
gelüftet werden.

Nach der Untersuchung durch den alarmierten Notarzt konnten die beiden Bewohner wieder zurück in ihre Wohnung, da sie keine Verletzungen davongetragen hatten.

Die Feuerwehr merkt indes dazu an: "Hier wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig Rauchwarnmelder auch in den privaten Wohnungen sind. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten hier größerer Schaden und schwere Verletzungen verhindert werden."

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen