Abschied vom Bergbau auch auf Zeche Gneisenau in Derne
Bergmannschor Glück-Auf Walsum singt in der Maschinenhalle von Schacht IV

Kamera- und Smartphone-Auslöser klickten zuhauf, und viele Teilnehmer/innen sangen mit beim Gesang des Bergmannschores Glück-Auf Walsum in der ehemaligen Maschinenhalle der Zeche Gneisenau in Derne.
6Bilder
  • Kamera- und Smartphone-Auslöser klickten zuhauf, und viele Teilnehmer/innen sangen mit beim Gesang des Bergmannschores Glück-Auf Walsum in der ehemaligen Maschinenhalle der Zeche Gneisenau in Derne.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Zahlreiche Menschen haben sich in Dortmund - unter anderem in der Maschinenhalle von Schacht IV auf der ehemaligen Zeche Gneisenau in Derne (siehe Fotos 1 bis 3) - der Abschiedstour für den Bergbau am 21. Dezember angeschlossen. Eine gemeinsame Aktion des AWO-Bezirksverbandes Westliches Westfalen und der Sparkasse Dortmund.

Schon zum Auftakt auf Zeche Zollern im Bövinghausen waren über 80 Gäste gekommen, um gemeinsam mit dem Duisburger Bergmannschor Glück-Auf Walsum zu singen. Zudem las der AWO-Vorsitzende Michael Scheffler ein Manifest vor, das die Werte der Kumpel würdigte. Moderiert wurde die Aktion vom Geierabend-Kabarettisten Martin Kaysh (siehe Bilder 2 und 4). Weitere Stationen waren die Alte Schmiede und die Zeche Hansemann.

P.S.: Die Stilllegung und Einstellung der Förderung auf Gneisenau erfolgte übrigens bereits am 4. August 1985. 1970 war die Zeche in Derne mit 6000 Mitarbeitern und über 3 Millionen Tonnen Jahresförderung die größte Zeche im Ruhrgebiet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen