Lernbauernhof Schulte-Tigges in Derne soll Kinder zu expressionistischen Werken inspirieren
KunstºOrte "nordwärts" lädt am Samstag dazu ein, Bauernhof-Tiere zu zeichnen

Auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges an der Kümper Heide in Derne können die Kinder immer eine ganze Menge erleben und sich auch künstlerisch inspirieren lassen. Am Samstag (23.10.) wird der Hof zum "nordwärts"-KunstºOrt (Archivbild).
3Bilder
  • Auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges an der Kümper Heide in Derne können die Kinder immer eine ganze Menge erleben und sich auch künstlerisch inspirieren lassen. Am Samstag (23.10.) wird der Hof zum "nordwärts"-KunstºOrt (Archivbild).
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Am Samstag, 23. Oktober, gibt es eine neue Online-Folge der KunstºOrte "nordwärts" unter https://dortmund-nordwaerts.de/aktionsjahr-2020-2021/formate-mit-abstand/Kunstorte. Sie führt diesmal nach Derne.

Inspiriert vom Landleben, den tollen Angeboten des Lernbauernhofes Schulte-Tigges an der Kümper Heide 21 sowie vom berühmten Expressionisten Paul Klee leitet Simone „Simi“ Sonnentag Kinder dazu an, Bauernhof-Tiere als Einlinien-Zeichnungen aufs Papier zu bringen.

Der Lernbauernhof Schulte-Tigges in Derne, nicht weit entfernt vom Freibad, ist ein Mitmachbauernhof rund um die Themen Landwirtschaft, Ernährung, Natur und Umwelt. Für Kinder und Jugendliche, Familien, Kindergärten und Schulklassen gibt es vielfältige Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden und dadurch spielerisch und erlebnisreich Kompetenzen zu fördern.

Dabei ist der Hof als „Einrichtung Bildung für Nachhaltige Entwicklung NRW“ zertifiziert. Eine Übersicht aller Angebote, Termine, Programme und was der Hof sonst noch so bietet gibt es unter www.lernbauernhof-schultetigges.de/angebotetermine . Daneben wird im Rahmen einer Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) Gemüse für knapp 250 Haushalte in und um Dortmund angebaut – saisonal, regional und nachhaltig.

Hier gibt es voraussichtlich zum kommenden Wirtschaftsjahr wieder freie Plätze. Wer sich an dem solidarischen, innovativen Projekt beteiligen möchte, meldet sich gerne per E-Mail unter kontakt@solawi-dortmund.org – am besten unbedingt bis zum 28. Oktober.2021, da an diesem Tag die sogenannte Bieterrunde, der wichtigste Termin im Solawi-Jahr, stattfindet.

In den kommenden Wochen möchten "nordwärts"-Maskottchen Nordbert und „Simi“ den Kids noch zwei weitere KunstºOrte-Videos ans Herz legen: am 30. Oktober das Obstbaumuseum in Mengede sowie am 6. November das Damwild-Gehege im Süggelwald nördlich von Kemminghausen. Weil sich beide Aktionen aktuell noch in der Planung befinden, sollte man sich zeitnah auf der Internetseite (siehe oben) informieren, ob es vor Ort Kunstglückstüten geben wird.

Übrigens: Die entstandenen kreativen und bunten Werke sollen auch in diesem Jahr präsentiert werden und zur Nachahmung einladen. Simone Sonnentag und das Projekt "nordwärts" freuen sich deshalb über jedes Kunstwerk-Foto, das unter www.simonesonnentag.de/nordwaerts per Upload-Button hochgeladen wird. In gewohnter Weise werden alle eingereichten Fotos auf der Internetseite des Beteiligungsprojektes "nordwärts" ab Mitte November 2021 in einer digitalen Bildergalerie in Szene gesetzt.

Erlebnisräume im Norden sind auch auf Erlebnisrouten entdecken

Und: Die spannenden Erlebnisräume im nördlichen Dortmund können natürlich auch unabhängig von der Aktion besucht werden. Hierfür hat "nordwärts" die Routen 8a bis 8i für Kids unter https://dortmund-nordwaerts.de/highlights/erlebnisrouten/ zusammengestellt.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen