Inklusives Open-Air-Musikfestival am 6. Juli an den AWO-Werkstätten in Lindenhorst
Sommersause mit Rapper Eko Fresh

Headliner ist der Kölner Rapper Eko Fresh.
  • Headliner ist der Kölner Rapper Eko Fresh.
  • Foto: Louise Amelie / Ekos Agentur
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Am Samstag, 6. Juli, ab 15 Uhr veranstalten die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Dortmund GmbH auf dem Gelände ihrer Lindenhorster Werkstätten für Menschen mit Behinderung an der Lindenhorster Straße 38 zum wiederholten Mal die Sommersause, ein inklusives Open-Air Musikfestival.

Auf der Sommersause teilen sich Künstler*innen mit und ohne Behinderung eine Bühne, auch das Publikum ist bunt gemischt.

Headliner in diesem Jahr ist der Kölner Rapper Eko Fresh, der um 19 Uhr auftritt. Zuvor präsentieren André George & The Rootz Revival ihr neues Programm, deutschsprachiger Reggae vom Feinsten. Mit dabei sind auch die Band „Hurricane“, ein inklusives Bandprojekt der Lebenshilfe Dortmund, sowie das Trommelprojekt des Hauses Am Lohbach von Bethel regional.

Ort: AWO-Werkstätten Lindenhorst, Lindenhorster Str. 38, 44147 Dortmund; Eintritt: 15 Euro im Vorverkauf (Eventim), 20 Euro an der Tageskasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen