Wenn der Rat im Frühjahr 2020 entscheidet, kann mit weiterer Qualifizierung und Umsetzung der Ideen begonnen werden
Bürger haben über 50 neue Projektvorschläge für "nordwärts" eingereicht

Das Projekt-Logo.
  • Das Projekt-Logo.
  • Foto: Stadt Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Die Koordinierungsstelle "nordwärts" hat sich dieses Jahr wieder auf die Suche nach neuen Projektvorschlägen begeben. Vom 1. April bis zum 31. Juli konnten neue, innovative und nachhaltige Projektvorschläge bei der Koordinierungsstelle "nordwärts" eingereicht werden.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Bürger und Bürgerinnen Institutionen und Vereine in den Quartieren aktiv geworden sind und mitgemacht haben. Das zeigt die große Bereitschaft der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft mitzugestalten und mit innovativen Ideen ihr Umfeld noch lebenswerter zu machen“, so Michaela Bonan, Leiterin der Koordinierungsstelle "nordwärts".

Das Engagement zeigt sich in über 50 eingereichten Projektvorschläge in vielfältigen Themenbereichen wie zum Beispiel soziale Innovationen, Nachhaltigkeit oder Integration und Teilhabe. Auch im Bereich lokale Ökonomie, Gesundheit oder Sicherheit, in denen sich bislang nur wenige "nordwärts"-Aktivität gezeigt hat, gibt es sehr kreative Projektvorschläge.

Die seit Projektstart im Jahr 2015 eingerichteten Arbeitsgruppen diskutieren nun, wie es mit den Bürgerprojekten weitergeht. Dabei bekommen sie Unterstützung von einem 90-köpfigen Kuratorium.

Auf Basis dieser Diskussionsergebnisse entscheidet die Stadtspitze, welche Vorschläge dem Rat der Stadt vorgelegt werden. Wenn der Rat im März/April 2020 sein Okay gegeben hat, kann mit der weiteren Qualifizierung der Projektideen oder auch schon mit der Umsetzung der Bürger*innenprojekte begonnen werden. Das Bewertungsverfahren erfordert zwar etwas Geduld, garantiert Transparenz und eine hohe Akzeptanz der eingereichten Projektskizzen bei Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

 Einige der neuen Projektvorschläge können schon in der "nordwärts"-Online-Karte unter www.nordwaerts.dortmund.de nachgelesen werden. Hier finden sich auch alle Informationen zum Projekt, die Zusammensetzung und Aufgaben des Kuratoriums und vieles mehr.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.