Fertigstellung rechtzeitig vor dem Lichter-Weihnachtsmarkt im nahen Fredenbaumpark geplant
Festplatz Eberstraße wird saniert: Erstmals Beleuchtung geplant

Symbolgrafik.

Der Fachbereich Liegenschaften der Stadt hat in enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt die Sanierung des Dortmunder Festplatzes an der Eberstraße beauftragt.

Die notwendigen Maßnahmen umfassen die Sanierung der Abwasserkanäle, der Trinkwasserleitungen und des Bodenbelags sowie die erstmalige Herstellung einer Beleuchtung.

Die Abwasserkanäle und die Trinkwasserleitungen aus den 60er-Jahren sind marode und dringend erneuerungsbedürftig. Eine komplett neue Asphaltdecke und die Anpassung der Dolomitsand-Flächen sollen für Verkehrssicherheit ohne Schlaglöcher in den nächsten Jahren auf dem Park- und Kirmesplatz sorgen. Die erstmalige Herstellung einer Beleuchtung soll das Sicherheitsgefühl, insbesondere bei Veranstaltungen in der dunkleren Jahreszeit erheblich verbessern.

Die Sanierung erfolgt seit Anfang August unter einer Vollsperrung des Platzes. Auch die Querung zu Fuß bzw. mit dem Rad ist nicht möglich. Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich am 9. Oktober beendet sein.

Zielvorgabe ist, dass der Platz rechtzeitig für die gewohnte Nutzung als Parkplatz in der Vorweihnachtszeit, beispielsweise in der Zeit des über mehrere Wochen laufenden beliebten mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkt im nahen Fredenbaum-Park, wieder zur Verfügung steht.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.