Stellungnahme der CDU im Stadtbezirk Eving
Union nimmt beabsichtigten Vereinshaus-Verkauf "mit großes Bedauern" zur Kenntnis

Ratsvertreterin Michaela Uhlig (l.), Vorsitzender der CDU-Ortsunion Lindenhorst, und Petra Frommeyer, Fraktionssprecherin der CDU in der Bezirksvertretung Eving.
2Bilder
  • Ratsvertreterin Michaela Uhlig (l.), Vorsitzender der CDU-Ortsunion Lindenhorst, und Petra Frommeyer, Fraktionssprecherin der CDU in der Bezirksvertretung Eving.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Mit großem Bedauern haben die CDU-Ortsunion Lindenhorst und die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Eving die Pläne der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara zur Kenntnis genommen, sich vom gleichnamigen Vereinshaus an der Ecke Berg-/Friesenstraße trennen zu wollen (der Nord-Anzeiger berichtete in seiner Ausgabe am 12. Januar 2019 darüber, ebenso der Lokalkompass Dortmund-Nord).

„Wir verstehen, dass es ein Rechenexempel ist, das stark sanierungsbedürftige Haus in Zeiten schrumpfender Gemeindemitgliederzahlen und hoher Instandhaltungskosten aufzugeben. Andererseits ist das ein herber Verlust für den Ortsteil Lindenhorst“, sagt CDU-Fraktionssprecherin Petra Frommeyer. „Viele Vereine haben hier ihren Treffpunkt, zumal das Nachbarschaftshaus an der Herrekestraße auch seine Türen geschlossen hat“, ergänzt die Ortsunionsvorsitzende Michaela Uhlig.

Das Haus in Lindenhorst ist einer von zwei Sozialräumen im Stadtbezirk Eving, so Petra Frommeyer. „Die Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger, ihre sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten, sind nicht gerade üppig.
Andererseits begrüßen die Ortspolitiker, dass es wohl bereits Kaufinteressenten für das Gebäude und Grundstück gibt und man keinen weiteren Leerstand befürchten muss. „Wir möchten aber darauf dringen, dass man uns bei einem Verkauf frühzeitig über geplante Nutzungen informiert. Weitere Eventhallen kann der Stadtteil nicht verkraften“, bringt es die Fraktionssprecherin auf den Punkt.

Ratsvertreterin Michaela Uhlig (l.), Vorsitzender der CDU-Ortsunion Lindenhorst, und Petra Frommeyer, Fraktionssprecherin der CDU in der Bezirksvertretung Eving.
Das Vereinshaus St. Barbara an der Kappenberger Straße 2 soll seitens der katholischen Kirchengemeinde verkauft werden.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen