Bezirksvertretung Scharnhorst tagt am Dienstag in der Gesamtschule
Verkehrsthemen prägen die Tagesordnung

Wie schon zur konstituierenden Sitzung im November wird die BV Scharnhorst am Dienstag (15.12.) wieder in der Aula der Gesamtschule Scharnhorst tagen.
  • Wie schon zur konstituierenden Sitzung im November wird die BV Scharnhorst am Dienstag (15.12.) wieder in der Aula der Gesamtschule Scharnhorst tagen.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Zu ihrer zweiten Sitzung kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst am Dienstag, 15. Dezember, um 15.30 Uhr coronabedingt wieder in der Aula der Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, zusammen. Einschränkungen inklusive. So gibt es auch keine Einwohnerfragestunde.

Befassen werden sich die BV-Mitglieder mit den noch verfügbaren BV-eigenen Haushaltsmitteln und ihrer Verwendung. So haben CDU, Grüne und FDP einen Zuschuss der BV für die Flutlicht-Umrüstung im Husener Eichwaldstadion des SC Husen-Kurl auf LED beantragt. Teilweise zurücknehmen kann die BV ihren Förderbeschluss für den Abenteuerspielplatz Scharnhorst wegen neuer Planungen: Ein Kutschwagen wurde bereits angeschafft, doch auf zwei neue Reitpferde wird verzichtet.

Vor allem aber zahlreiche Vorlagen, Anträge und Anfragen in puncto Verkehr und Stadtplanung prägen die Tagesordnung, u.a. zur Verbesserung des Radwegenetzes. So beantragt die SPD, dass in Husen entlang der Husener Straße nördlich des Bahnüberganges bis zur Ortsgrenze Kamen-Methler ein Fuß-/Radweg angelegt werden soll. Passend dazu schlägt die SPD den Ausbau der Verlängerung der Plaßstraße zwischen Tiewinkel in Kurl und Bahnübergang in Husen zum Fuß-/Radweg mit durchgehender Deckschicht und bedarfsgerechter Beleuchtung vor. Zudem fordert die SPD die Priorisierung des Baus der Fuß- und Radwegbrücke zwischen Grüggelsort und Piepenbrink über die B236n in Kirchderne.

In Scharnhorst sollten laut SPD-Antrag in der Mansfeldstraße auf den letzten 500 Metern vor der Einmündung in den Baukamp geeignete Aufpflasterungen auf der Fahrbahn angebracht werden, um den (Schleich-) Verkehr in Richtung Kirchderne spürbar zu verlangsamen.

Für Derne macht sich die SPD stark, die Verkehrssicherheit im Bereich Im Schellenkai wieder herzustellen, in dem dort ein fehlender Poller wieder aufgestellt und die mittlere Fahrbahnmarkierung erneuert wird. Zudem sollten laut SPD geeignete Möglichkeiten zur Verkehrsberuhigung auf der Straße Woldenmey geprüft werden, die verstärkt als Ausweichroute nach Lünen genutzt wird. Am Ende der Nierstefeldstraße sollte laut SPD ggf. ein Pkw-Parkplatz angelegt werden.

Die komplette BV-Tagesordnung findet man online hier.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen