"Achtung Auto" an der Albert-Einstein-Realschule in Scharnhorst
Schüler lernen mit Hilfe des ADAC Unfallgefahren zu erkennen

Ein "Hütchenspiel" der besonderen Art war's auch für die Fünftklässler der Albert-Einstein-Realschule
  • Ein "Hütchenspiel" der besonderen Art war's auch für die Fünftklässler der Albert-Einstein-Realschule
  • Foto: Petra Brettschneider
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 der Albert-Einstein-Realschule (AER) in Scharnhorst erlebten jetzt bei der Aktion "Achtung Auto" kritische Situationen im Straßenverkehr hautnah.

Ein ausgebildeter Moderator des ADAC erklärte den Kindern auf dem Schulhof an der Gleiwitzstraße durch praktische Übungen und Demonstrationen den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg. Auch die Gefahr der Ablenkung durch Smartphone und Kopfhörer wurde thematisiert.

Ziel dieses kostenlosen Programms, das mit finanzieller Unterstützung von Michelin durchgeführt wird, ist, dass die Schüler*innen in Zukunft Unfallgefahren rechtzeitig erkennen und vorausschauend handeln.

„Dies waren zwei spannende Schulstunden“, resümierten die Zehn- bis Elfjährigen. Besonders aufregend war, dass einzelne Kinder im ADAC-Aktionsauto bei einer Vollbremsung live erleben konnten, wie wichtig eine ordnungsgemäße Sicherung im Fahrzeug ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen