Aktion des Caritasverbandes Dortmund zum Tag des Energiesparens
Stromspar-Check am 5. März von 8 bis 17 Uhr

Der Energiesparservice ist ansässig im Dienstleistungszentrum des Caritasverbandes Dortmund in Eving im Gewerbepark Minister Stein.
  • Der Energiesparservice ist ansässig im Dienstleistungszentrum des Caritasverbandes Dortmund in Eving im Gewerbepark Minister Stein.
  • Foto: Caritasverband Dortmund/Wolf Krause
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Am Tag des Energiesparens klemmen sich die Stromspar-Teams des Caritasverbandes Dortmund ans Telefon. Sie beraten in einer einmaligen Aktion den ganzen Freitag (5.3.) Interessierte aus einkommensschwachen Haushalten zum Energiesparen.

Privater Energieverbrauch erhöht in Lockdown-Zeiten

Die jüngste Stromrechnung fiel ungewöhnlich hoch aus? Der internationale Tag des Energiesparens am 5. März ist wichtiger denn je. Denn Lockdown und Homeschooling erhöhen den privaten Energieverbrauch und damit die Kosten – das belastet vor allem Haushalte mit geringen Einkommen.

An der kostenlosen Hotline bietet das Team vom Stromspar-Check am internationalen Tag des Energiesparens am 5. März den Extra-Service. „Wir freuen uns auf viele Anrufe und haben ein kompetentes Team am Start“, erläutert Mario Marques de Carvalho. - Ansässig ist der Caritas-Energiesparservice übrigens im Evinger Gewerbepark Minister Stein im Caritas-Dienstleistungszentrum an der Minister-Stein-Allee 5.

Telefonberatung und Terminvereinbarung für weitergehenden Check

Die Hotline 0231/4257999-0 ist von 8 bis 17 Uhr besetzt. „Wir helfen Ihnen weiter – mit einer ersten Telefonberatung oder einem kurzfristigen Termin für einen weitergehenden Check, online oder vor Ort im Haushalt.“

Wer Sozialleistungen bezieht oder nur über eine geringe Rente verfügt, kann sich kostenlos und individuell beraten lassen. Wenn das zurzeit nicht in den Wohnungen möglich ist, beraten die Stromspar-Teams des Caritasverbands Dortmund grundsätzlich auch gerne am Telefon oder im Video-Chat. Ob vor Ort, online oder am Telefon – die umfassend geschulten Stromspar-Teams geben praktische Tipps zum energieeffizienteren Nutzungsverhalten. Mit Soforthilfen im Wert von bis zu 70 Euro wie LEDs, schaltbaren Steckerleisten und wassersparenden Duschköpfen, werden der Energieverbrauch und damit Kosten sofort reduziert.

Die persönliche Beratung im Haushalt findet ansonsten unter strengen Hygieneauflagen statt, um alle Beteiligten gleichermaßen zu schützen. Der Hygieneplan umfasst unter anderem Abstandsregelungen, Desinfektion, die Nutzung von Mund-Nasen-Schutz, Lüftungshinweise sowie die umfassende Vorbereitung der Vor-Ort-Termine. 

Zum Hintergrund:
Seit 2008 gibt es den bundesweiten Stromspar-Check, in dem der Deutsche Caritasverband und der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) die Bekämpfung von Energiearmut und die Erreichung von Klimaschutzzielen verknüpfen. Gefördert wird das erfolgreiche Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Lokale Projektpartner
sind das Umweltamt der Stadt Dortmund, die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und das Jobcenter Dortmund .

Rückfragen beantwortet Projektleiter Mario Marques de Carvalho, beim Caritasverband Dortmund e.V./Energiesparservice, Minister-Stein-Allee 5, 44339 Dortmund-Eving;  Tel.: 0231/4257999-1, Fax: 0231 / 4257 999-9; E-Mail: mario.marques-de-carvalho@caritas-dortmund.de.

Homepage: www.caritas-dortmund.de

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen