Saisonstart der jüngsten Wanderers in Verl

Die T-Baller der Dortmund Wanderers
2Bilder

Der erste Spieltag der über den Winter neu formierten T-Baller stand gegen die Jungs aus Verl an. Mit einem Team aus fünf Kindern, mit mindestens einem Jahr Spielerfahrung und fünf totalen Neulingen starteten die Dortmund Wanderers in die Saison.
Gleich das erste Spiel zeichnete sich als große Überraschung ab, da die kleinen Dortmunder mit vielen schönen Hits, guter Feldübersicht, viel Laufarbeit und taktischen Plays aufwartete. So zeigten Leon Eckardt und Nadja Ljatifi was sie im Training der letzten Jahre gelernt haben und die Neuzugänge, welche Talente in den nächsten Jahren ausgebaut werden können. Als erster an den Schlag ging der 6-jährige Fabian Klostermann, der mit einem Hit ins Spiel kam und durch weitere gute Aktionen seiner folgenden Kameraden auch als erster über die Homeplate lief. So holte er für das Team den ersten Punkt der Saison und für sich selbst den ersten Punkt seiner Baseballkarriere.
Viele Punkte kamen auf beiden Seiten ins Ziel. Im 5. Inning lagen die Wanderers-Kids sogar mit vier Runs vorne und der letzte Angriff der Gegner versprach spannend zu werden. Ein, zwei, drei, vier Punkte kamen rein – Gleichstand – und ein weiterer Punkt brachte schließlich den Ostwestfalen den Sieg über diese aufregende Partie. Mit glorreichen 16:15 verloren die Dortmunder zwar ihr erstes Spiel, doch der Sieg war zum Greifen nah.

Das zweite Spiel brachte insofern eine Veränderung, als das nicht mehr vom T geschlagen wurde, sondern auf einen getossten Ball. Diese Umstellung brachte unseren Kindern in den ersten zwei Innings noch Probleme, während die Verler sich schnell darauf einstellen konnten. So lagen diese schnell in deutlicher Führung. Doch ab dem dritten Durchgang stellten auch die Wanderers-Kinder den Schalter um und schlugen kräftig und punktereich zurück. Das gegnerische Team hatte dagegen nichts auszurichten, doch die starke Leistung am Anfang brachte ihnen auch in diesem Spiel den Sieg. Die Begegnung endete mit 17:10 Punkten für Verl, doch unsere Kinder haben deutlich gezeigt, was von ihnen noch zu erwarten ist.
Besonderen Grund zum Jubel gaben an diesem Tag die zwei Homeruns von Joshua Klute. Und auch die Tatsache, dass es nicht ein einziges Strike-Out gab überzeugt den Trainer Volker Wiederstein von den At Bat-Qualitäten seiner Spieler.
Insgesamt war der Tag sehr zufriedenstellend und übertraf die Erwartungen der Coachs in jederlei Hinsicht. Unser diesjähriges Team hat, obwohl viele der Spieler noch jung und/oder neu sind und die Gruppe erst sehr kurz zusammengestellt ist, sehr viel Potential und verspricht eine aufregende und lehrreiche Saison.

Die T-Baller der Dortmund Wanderers
Erzielte den ersten Punkt der Saison, Fabian Klostermann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen