Polizei zieht auffälligen Mofafahrer auf der Hannöverschen Straße in Körne aus dem Verkehr
21-Jähriger war nur mit Socken bekleidet und unter Drogen unterwegs

Die Polizei zog den auffälligen Mofa-Fahrer im Körner Norden auf der Hannöverschen Straße aus dem Verkehr (Symbolbild).
  • Die Polizei zog den auffälligen Mofa-Fahrer im Körner Norden auf der Hannöverschen Straße aus dem Verkehr (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Ein in Körne gestoppter Mofa-Fahrer hat am Montagnachmittag (30.11.) gleich mehrere Verkehrsverstöße begangen. Allerdings ging der Nacktfahrer dabei nicht besonders unauffällig vor.

Gegen 14 Uhr kam die orangefarbene Mofa einem Streifenwagen auf der Hannöverschen Straße entgegen. In Höhe der Berliner Straße bog der Fahrer in den Kreisverkehr ein - allerdings entgegen der Fahrtrichtung. Die Polizei setzte sich hinter dasviel zu schnell fahrende Kleinkraftrad. Dabei fiel den Beamten ein Detail ins Auge: Der Fahrer trug nur Socken, obwohl die Temperatur nur marginal über der Frostgrenze lag. Also gaben sie dem Mofa-Piloten deutliche Anhaltesignale, die er dann nach einiger Zeit auch offenbar realisiert hatte.

Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass die Mofa mit großer Wahrscheinlichkeit technisch manipuliert wurde. Der Fahrer, ein 21-jähriger Dortmunder, zeigte zudem einige Ausfallerscheinungen. Ein Vortest auf Drogenkonsum fiel dementsprechend positiv aus. Die Polizisten fuhren mit dem Mann zur nächsten Wache und ordneten die Entnahme von Blutproben an.

Alles in allem zu viel: Die Polizisten stellten den Führerschein des jungen Mannes sicher. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr (Betäubungsmittel) und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen