Polizei ermittelt: Kleinwagen brennt in der Heimbau-Siedlung auf abgestelltem Transporter komplett aus
33-jähriger Fahrer erleidet bei Abladeversuch starke Brandverletzungen im Gesicht

Opfer der Flammen wurde ein Pkw, der mitsamt Transporter in der Eisenacher Straße am Rande der Oststadt abgestellt war. Hier die Situation bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle in der Heimbau-Siedlung.
2Bilder
  • Opfer der Flammen wurde ein Pkw, der mitsamt Transporter in der Eisenacher Straße am Rande der Oststadt abgestellt war. Hier die Situation bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle in der Heimbau-Siedlung.
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Auf einem in der Eisenacher Straße vor Haus Nummer 2 abgestellten Pkw-Transporter ist heute Vormittag (19.10.) ein Fahrzeug in Brand geraten und komplett ausgebrannt. Der 33-jährige Transporter-Fahrer verletzte sich schwer beim Versuch, den brennenden Pkw noch von dem Transporter abzuladen.

Gegen 11.10 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zur Eisenacher Straße in die Heimbau-Siedlung am Rande der Oststadt gerufen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war auf einem abgestellten Pkw-Transporter ein Kleinwagen in Brand geraten.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte der Wagen bereits in voller Ausdehnung. Zwei Feuerwehr-Trupps gingen unter Atemschutz daran, mit je einem Strahlrohr den Brand zu löschen. Ein dritter Trupp unter Atemschutz kühlte mit einem weiteren Strahlrohr einen in unmittelbarer Nähe stehenden Baum.

Der 33-jährige Transporter-Fahrer hatte zuvor verhindern wollen, dass das Zugfahrzeug ebenfalls ein Raub der Flammen wird. Er versuchte, den brennenden Pkw von seinem Transporter abzuladen. Hierbei zog sich der Fahrer starke Brandverletzungen im Gesicht zu. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte ihn nach kurzer Erstversorgung an der Einsatzstelle direkt in eine Spezialklink.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes zogen die Brandschützer den Pkw noch vom Transporter herunter und setzten Löschschaum ein, um auch die letzten Glutnester abzudecken und damit das Feuer endgültig zu löschen.

Die Einsatzstelle wurde zu weiteren Ermittlungen an die Polizei übergeben.

Am Einsatz waren insgesamt 18 Feuerwehrleute der Feuerwachen 1 (Mitte) und 2 (Eving) sowie Kräfte des Rettungsdienstes beteiligt.

Opfer der Flammen wurde ein Pkw, der mitsamt Transporter in der Eisenacher Straße am Rande der Oststadt abgestellt war. Hier die Situation bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle in der Heimbau-Siedlung.
Erst die Feuerwehrleute konnten den komplett ausgebrannten Kleinwagen vom Pkw-Transporter abladen.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen