Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt
60-Jähriger stirbt nach Wohnungsbrand

Die Wohnung wurde mit einem Hochdrucklüfter von Rauch befreit.
  • Die Wohnung wurde mit einem Hochdrucklüfter von Rauch befreit.
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Mit schwersten Brandverletzungen fand die Feuerwehr am Sonntagmorgen (30.) einen 60-jährigen Mann in einer brennenden Wohnung. Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt.

Der Einsatzleitstelle der Feuerwehr wurde am Pfingstsonntag über die Polizei eine unklare Rauchentwicklung an der Davidisstraße gemeldet. Um 5.27 Uhr ging daraufhin auf den Feuerwachen 1 (Mitte) und 3 (Neuasseln) sowie beim Löschzug 24 (Asseln) der Alarm. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits schwarzer Rauch aus zwei Fenstern im ersten Obergeschoss. Da noch eine Person in der Wohnung vermutet wurde, schickte der Einsatzleiter sofort zwei Trupps unter Atemschutz durch den Treppenraum in das Gebäude sowie einen weiteren Trupp von außen über die Drehleiter.

Nach kurzer Zeit fanden die Atemschutztrupps eine Person, brachten sie aus der brennenden Wohnung und übergaben sie an den Rettungsdienst. Mit Unterstützung eines Notarztes wurde der Mann vor Ort reanimiert. Jedoch kam für ihn jede Hilfe zu spät. Er verstarb an der Unglücksstelle.
Ein Ausbreiten des Feuers auf weitere Gebäudeteile konnte verhindert und die betroffene Wohnung schließlich gelöscht werden. Insgesamt waren Feuerwehr und Rettungsdienst an dem Morgen mit über 40 Einsatzkräften vor Ort.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen