Im Spähenfelde: Lkw fährt Auto in die Seite
Betrunkener 36-jähriger Lastwagenfahrer flüchtet, kann aber gestellt werden

Symbolfoto.

Ein betrunkener 36-jähriger Lkw-Fahrer hat gestern, am späten Donnerstagabend (26.9.), in der Straße Im Spähenfelde am Rande der Oststadt einen Unfall verursacht - er war einem in gleicher Richtung fahrenden Auto in die Seite gefahren - und dann geflüchtet. Er konnte jedoch einige Straßen weiter angehalten werden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhren beide Fahrzeuge gegen 23.45 Uhr auf der Straße Im Spähenfelde in Richtung Süden. Dabei schnitt der Lkw den Wagen des Dortmunders in Höhe der Körnebachstraße und traf ihn an der linken Seite. Allerdings hielt der Fahrer seinen Lkw nicht an, sondern fuhr unbeirrt weiter. Der Autofahrer verfolgte daraufhin den Lkw bis zur Kreuzung an der Hamburger Straße. Hier stieg er an einer Rotlicht zeigenden Ampel aus und klopfte an die Scheibe des Führerhauses. Die Reaktion des Mannes am Steuer war bestenfalls gleichgültig. Bei Grün fuhr er wieder an.

Der Autofahrer sprang wieder in seinen Wagen und konnte sich schließlich vor den Lkw setzen, so dass dieser in Höhe des Thomas-Goretzky-Weges anhielt. Sprechen wollte der Mann jedoch immer noch nicht.

Auch nicht mit den herbeigeeilten Polizisten. Aber auch ohne Konversation rochen die Beamten schnell die Alkoholfahne in der Atemluft des Mannes. Ein anschließender Vortest brachte die Bestätigung. Der Mann aus Rumänien war absolut fahruntüchtig. Selbst das Stehen auf den eigenen Beinen fiel ihm schwer.

Folgerichtig wurde er zur nächsten Wache verbracht. Hier wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Den Führerschein stellten die Polizisten sicher. Ebenso wie den Lkw der rumänischen Spedition.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.