Verkehrsunfall in Körne: Vier Fahrzeuge beschädigt // Ersthelfer angepöbelt
Vier Personen verletzt - eine davon schwer

Mehrere Verletzte, vier beschädigte Fahrzeuge und einen Sachschaden von über 60.000 Euro bilanzierte die Polizei nach dem Verkehrsunfall auf der Alten Straße in Körne (Symbolbild).
  • Mehrere Verletzte, vier beschädigte Fahrzeuge und einen Sachschaden von über 60.000 Euro bilanzierte die Polizei nach dem Verkehrsunfall auf der Alten Straße in Körne (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Bei einem Verkehrsunfall in Körne in der Nacht auf den heutigen Mittwoch (20.10.) sind vier Personen verletzt worden, eine Frau darunter schwer. Bei der anschließenden Unfallaufnahme ergaben sich bei einem Fahrer und dessen Beifahrer Hinweise auf Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 31-Jähriger aus Dortmund gegen 1.45 Uhr mit zwei weiteren Personen über die Alte Straße in südliche Richtung. Im Einmündungsbereich Alte Straße/Wormsstraße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug eines 29-jährigen Dortmunders. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei geparkte Fahrzeuge sowie eine Hauswand und ein Tor beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf über 60.000 Euro.

Bei dem Unfall wurde der 31-Jährige und sein 40-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Dortmund, leicht und eine 28-jährige Mitfahrerin schwer verletzt. Augenscheinlich war die Dortmunderin nicht angeschnallt und wurde durch die Wucht des Aufpralls beinahe aus dem Auto geschleudert. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitt der 29-Jährige in dem anderen Wagen.

Hinzugeeilte Ersthelfer beabsichtigten, die Verletzten zu versorgen. Daraufhin pöbelte der 40-jährige Dortmunder die Helfer an und verhinderte mit seinem Verhalten Erste-Hilfe-Maßnahmen. Erst, nachdem die Polizisten ihn mit Handfesseln in den Streifenwagen gesetzt hatten, kehrte Ruhe an der Unfallstelle ein.

Ein vor Ort durchgeführter Alkohol- und Drogen-Vortest fiel bei dem 40-jährigen Dortmunder positiv aus. Bei dem 31-Jährigen konnten die Beamten eindeutigen Alkoholgeruch wahrnehmen. Er lehnte einen freiwilligen Test vor Ort ab.

Ob der 31-Jährige oder der 40-Jährige zum Unfallzeitpunkt Fahrer war, ist derzeit noch unklar. Beiden wurde eine Blutprobe auf der Polizeiwache durch einen hinzugerufenen Arzt entnommen.

Ein Rettungswagen brachte die 28-Jährige sowie den 29-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen