Stark nachgefragt:
Bücher-Cafe im Marie-Juchacz-Haus

Schön früh stöberten die ersten Besucher an den Büchertischen.
11Bilder
  • Schön früh stöberten die ersten Besucher an den Büchertischen.
  • hochgeladen von Norbert Roggenbach

Traditionell lädt die AWO in Asseln/Husen/Kurl immer im Herbst des Jahres zum Bücher-Cafe in die Asselner Begegnungsstätte Marie-Juchacz-Haus. Und auch das diesjährige Bücher-Cafe am Sonntag, 18.11.2018, sties wieder auf sehr großes Interesse.

Organisatorin Christa Makowski und ihr Team hatten wieder zahlreiche Tische aufgebaut, auf denen Bücher der unterschiedlichsten Literaturrichtungen zum Stöbern und Kaufen für kleines Geld einluden. Erstmals in diesem Jahr dabei: Hörbücher.

Im kleinen Cafe waren schnell alle Plätze besetzt, so dass einige Besucher/innen zunächst sogar warten mussten. Kaffee sowie belgische Waffeln mit Eis, Kirschen und Sahne fanden reißenden Absatz.   

Am Ende des Abends waren der Veranstalter mit Organisatorin Christa Makowski sehr erfreut, den nach Abzug aller Kosten bleibt für die AWO ein guter Finanzzuschuss für die Kasse, um auch weiterhin im Sinne der sozialen Arbeit am Ort wirken zu können.

Im nächsten Jahr wird es sicherlich wieder ein Bücher-Cafe geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen