Musik- und Literaturkurse der GSG in Brackel präsentieren beliebtes Musical „Der kleine Horrorladen“ bei zwei Aufführungen
"Fütter mich!"

Bei einer der Musical-Proben in der Brackeler Gesamtschule.
4Bilder
  • Bei einer der Musical-Proben in der Brackeler Gesamtschule.
  • Foto: GSG
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Wer kennt es nicht, das auffordernde "Fütter mich!" der unersättlichen, nach Blut gierenden Pflanze namens Audrey II.?

Das Musical „Little Shop of Horrors“ von Howard Ashman wurde mehrfach verfilmt und fand zuletzt auch an der Naturbühne an der Hohensyburg als „Der kleine Horrorladen“ viele begeisterte Zuschauer. Nun haben sich zwei Kurse der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) in Brackel zusammengetan, um mit Furcht und Schrecken und dem Weg zur wahren Liebe zu begeistern.

Kurz zum Inhalt: Seymour Krelborn führt eine eher armselige Existenz im Keller unter Mr Mushniks Blumenladen. Er ist unsterblich in seine Arbeitskollegin Audrey verliebt, die aber vor allem deshalb für ihn unerreichbar zu sein scheint, weil sie ja schließlich mit einem richtigen Akademiker zusammen ist. Und wenn man in so einem schlechten Stadtviertel wie der „Skid Row“ lebt, dann steht auch für Seymour fest, dass die schöne Audrey jede Chance auf ein besseres Leben nutzen muss. So schuftet er Tag für Tag in einem Laden, mit dem es immer weiter bergab geht, bis auch er schließlich eine echte Chance erhält. Aber die hat ihren Preis...

Mit dem Musical präsentieren zwei Kurse des 12. Jahrgangs bei gleich zwei Aufführungen die Ergebnisse ihrer Arbeit in diesem Schuljahr. In Musik und Literatur wechselten die Jugendlichen regelmäßig, um sich auf alle Anforderungen vorzubereiten.

Verantwortliche Lehrer sind voll des Lobes

"Das Engagement einzelner Schülerinnen und Schüler überstieg dabei zum Teil bei weitem das, was Schule üblicherweise verlangt", sind die beiden Lehrer*innen Sarah Umiger und Michael Tietz, unter deren Leitung das Musical einstudiert wurde, voll des Lobes. Auch deshalb würden sich die mitverantwortlichen Lehrkräfte sehr über ein reges Interesse des Publikums freuen.

Die Aufführungen finden statt im Pädagogischen Zentrum der GSG, Haferfeldstr. 3, an den folgenden Terminen: Freitag, 24. Mai, ab 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, sowie am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Eintritt: 6 Euro (Erwachsene) bzw. Schüler/ermäßigt 4 Euro. - Die Generalprobe ist nachmittags am Tag vor der Premiere.

Infos online: www.gsg-do.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen